• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Neuer Lungenfacharzt im MVZ

22.12.2018

Nordenham Ein neuer Arzt verstärkt ab sofort das Team des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) an der Adolf-Vinnen-Straße in Nordenham: Mag. med. Faiq Ehmed ist dort seit dem 1. Oktober als Facharzt für Innere Medizin und Lungenheilkunde tätig. Der 45-jährige Syrer stammt gebürtig aus Aleppo. Dort führte er von 2006 bis 2013 seine eigene Fachpraxis.

2013 verließ er Aleppo und zog mit seiner Familie nach Deutschland. Hier war er zunächst in Wangen in den Allgäu Kliniken tätig. Anschließend zog die Familie nach Berlin, wo Faiq Ehmed in der Berliner Charité in der Klinik für Pneumologie und Infektiologie tätig war. Seine Frau ist Bauingenieurin. Gemeinsam entschied das Paar, dass ihre zwei Kinder lieber in einer ländlichen Region aufwachsen sollen. Als er die Ausschreibung für die Stelle in Nordenham entdeckte, bewarb er sich und traf im MVZ auf offene Arme. „Pneumologen sind rar wie Goldstaub. Die Ausbildung ist sehr anspruchsvoll“, sagt Michael Bodammer begeistern.

Der neue Pneumologe wird das gesamte Spektrum der nichtinvasiven pneumologischen Diagnostik abdecken, wie zum Beispiel bei Erkrankungen wie Asthma, Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD), Lungenfibrosen, die Pricktest-Diagnostik bei Allergien sowie die Schlafapnoediagnostik. Die entsprechende Technik ist bereits bestellt. So kann Faiq Ehmed ab Januar auch in diesem Bereich richtig einsteigen. Dass beide Fachrichtungen (Pneumologie und Kardiologie) im MVZ Tür an Tür vertreten sind, sei ideal, sind sich die drei Ärzte sicher. Bei vielen Erkrankungen sei anhand der ersten Symptome, wie zum Beispiel Kurzatmigkeit, oft nicht ersichtlich, ob es sich um eine Lungen- oder um eine Herzerkrankung handelt. Die Nähe erleichtert die Zusammenarbeit. Auch die im MVZ vorhandenen Geräte und Techniken sind natürlich allen dort tätigen Ärzten zugänglich. Insgesamt arbeiten im MVZ zurzeit sechs Mediziner. Vor allem aber bedeutet es für die Patienten kurze Wege und kürzere Wartezeiten, sagt Michael Bodammer.

Er und sein Kollege Robert Ceskel sind froh, nach zwei Jahren Vakanz den Patienten wieder die Behandlung durch einen Lungenfacharzt in der Wesermarsch bieten zu können. Darüber hinaus kooperiert das MVZ mit Lungenkliniken, um – wenn zum Beispiel eine Operation oder Bronchoskopie nötig ist – Patienten an die Kliniken vermitteln zu können. Auch mit Schlaflaboren laufen Gesprächen um eine Kooperation.

Merle Ullrich Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.