• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Kreuzfahrer sollen den Union-Pier entdecken

12.10.2017

Nordenham Rolf Ahlers weiß, womit Nordenham punkten kann: mit der Lage an der Weser. Der Reisebüro-Inhaber ist der Meinung, dass die Stadt dieses besondere Potenzial mehr nutzen sollte. Er selbst geht mit gutem Beispiel voran und hat die Initiative ergriffen, um Nordenham überregional als Anlegeplatz für Flusskreuzfahrtschiffe bekannt zu machen. „Dafür ist der Union-Pier hervorragend geeignet“, sagt Rolf Ahlers.

Der Reisekaufmann veranstaltet in den Osterferien 2018 erstmals eine Flusskreuzfahrt mit dem Union-Pier als Ausgangspunkt. An dem Ponton, der nur einen Steinwurf vom Bahnhof entfernt ist, bricht die MS „Katharina von Bora“ am 24. März zu einem einwöchigen Törn nach Potsdam auf.

Mit dem Bus zurück

Zwischenstationen mit Stadtrundgängen oder -fahrten sind Bremen, Nienburg, Minden, Hannover, Magdeburg und Brandenburg, bevor am 30. März der Zielhafen erreicht ist. Von Potsdam reisen die Passagiere am nächsten Tag mit einem Bus zurück nach Nordenham.

Bei der Katharina von Bora handelt es sich um ein 83 Meter langes und 9,5 Meter breites Schiff im Grand-Hotel-Stil. Es bietet Platz für 80 Passagiere. Weil der Tiefgang lediglich 1,10 Meter beträgt, ist es auch für flache Gewässer geeignet.

Rolf Ahlers tritt bei der Potsdam-Fahrt als Reiseveranstalter auf und arbeitet dabei mit der in Stuttgart ansässigen Reederei Nicko Cruises zusammen. Die Katharina von Bora überwintert in Hamburg und wird für die Flusskreuzfahrt extra nach Nordenham überführt.

Ausbaufähig

Rolf Ahlers hat den Traum, dass sich der Union-Pier als Terminal für Kreuzfahrtschiffe etabliert. Wenn das Experiment mit der „Katherina von Bora“ gelingt und die Nachfrage es hergibt, will er weitere Flusskreuzfahrten von Nordenham aus anbieten.

Die Stadt Nordenham hat grünes Licht für die Nutzung des Anlegers gegeben. Dass es direkt am Union-Pier nur wenige Parkplätze gibt, sieht Rolf Ahlers nicht als Problem an. Denn er organisiert einen Taxi-Service, so dass die Passagiere nicht selbst mit dem Auto kommen müssen.

Vor einigen Jahren hatte Rolf Ahlers eine Flusskreuzfahrt veranstaltet, die in Berlin begann und am Union-Pier in Nordenham endete. Zudem war es ihm zu verdanken, dass 2008 zum 100-jährigen Stadtbestehen das Hochsee-Kreuzfahrtschiff MS Delfin am Nordhafen der Midgard zu einer Mini-Tour ablegte. Die MS Astra II hatte Rolf Ahlers ebenfalls nach Nordenham geholt. „Das war in den 90er-Jahren“, erinnert er sich.

Weitere Nachrichten:

Midgard