• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Neues Eislaufvergnügen mit Zulagen

02.12.2019

Nordenham Ein gutes Dutzend Mädchen und Jungen hatte die Kufen längst untergeschnallt und blickte schon sehr ungeduldig auf die jungfräulich spiegelblanke Eisfläche, als Bürgermeister Carsten Seyfarth und Veranstalter Peter Böseler gegen 14 Uhr endlich die Eisbahn auf dem Nordenhamer Weihnachtsmarkt eröffneten.

„Schön, dass ihr da seid“, begrüßte sie Carsten Seyfarth, „genießt und habt auf dem Weihnachtsmarkt ein paar schöne Tage. Vor allem aber: Bleibt unfallfrei.“ Ein solches Angebot sei für eine Stadt in der Größenordnung Nordenhams längst nicht mehr selbstverständlich, sagte er.

Im Vorfeld sei es zwar sehr schwer gewesen, zur Deckung der hohen Kosten genügend Sponsoren zu finden, doch der riesige Zuspruch Jahr für Jahr zeige, dass die Investition immer wieder dankbar angenommen werde.

Ein besonderes Plus sei in diesem Jahr, dass der Weihnachtsmarkt bis zum 5. Januar geöffnet habe und die Eisbahn den Kindern also auch während der gesamten Ferienzeit einen tollen Freizeitspaß biete.

Ein weiterer Vorteil sei, dass die Buden und das Eiszelt noch stehen, wenn die Kaufmannschaft am 29. Dezember unter dem Motto „Willkommen 2020“ zu ihrem letzten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres einlädt.

Peter Böseler ist als langjähriger Organisator stets auch Motor und gute Seele des Nordenhamer Marktes. Er pflichtete in seiner Begrüßung dem Bürgermeister bei. „Die Bahn zieht unheimlich“, bestätigte er. Täglich sei sie von 14 bis 19 Uhr für jedermann geöffnet, samstags sogar schon ab 11 Uhr und sonntags jeweils ab 12 Uhr.

Der Sonntagvormittag ab 10 Uhr ist reserviert für Familien und die Vormittage wochentags für Schulen und Kindergärten. Die Liste der Vormerkungen sei zwar schon lang, sagte Peter Böseler, es gebe aber noch freie Termine.

Das Interesse an der Nordenhamer Eisbahn gehe übrigens weit über die Stadtgrenzen hinaus. Selbst aus dem Friesischen lägen schon mehrere Anmeldungen vor. Terminprobleme gebe es inzwischen allerdings in der Woche direkt vor Ferienbeginn. Dann, so der Veranstalter, sei aus dem Unterrichtsalltag wohl etwas die Luft raus – und Lehrer wollen sich mit einem schönen Gemeinschaftserlebnis in die Weihnachtstage verabschieden.

Geschlossen ist die Eisbahn allerdings während der Weihnachtstage vom 24. bis 26. Dezember und am Silvestertag, dem 31. Dezember.

Der Eislaufspaß kostet drei Euro pro Person. Eine Ausnahme jedoch bietet der morgige Dienstag: Dann lädt die Nordwest-Zeitung zum Eislaufen ein. Das bedeutet: kostenloser Eintritt für alle.

Traditionell bedeutet die Eröffnung der Eisbahn gleichzeitig die Eröffnung des Nordenhamer Weihnachtsmarktes. Auch in diesem Jahr präsentiert er sich wieder klein und gemütlich: An zwei Buden gibt es Glühwein und andere Getränke. Hinzu kommen eine Berliner-Bäckerei, ein Imbiss, ein Crèpes- und ein Mandelstand – und natürlich das obligatorische Kinderkarussell.

Da die Kinder während der Begrüßung am Samstag schon die Eisbahn erobert hatten und hinter Carsten Seyfarths und Peter Böselers Rücken ihre Pirouetten drehten, fassten sich beide kurz. Sie ließen es sich aber dann nicht nehmen, als absolut erste Weihnachtsmarktbesucher sich gemeinsam mit dem Ratsvorsitzenden Lutz Schubert einen Punsch einschenken zu lassen – einen Kinderpunsch, versteht sich. Sie prosteten den anderen Besuchern zu: „Euch allen eine schöne Adventszeit und frohe Weihnachten.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.