• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Freischnitt für den Küstenschutz

11.01.2019

Nordenham Der Lärm der Kettensägen und der Schreddermaschine ist in Großensiel nicht zu überhören. Die Geräuschkulisse hat ihren Ursprung an der Strandallee. Dort lässt der II. Oldenburgische Deichband in einer Gemeinschaftsaktion mit der Stadt Nordenham den über weite Strecken zugewucherten Grünstreifen entlang der Flutmauer freischneiden.

Verbandsvorsteher Burchard Wulff und der frühere Nordenhamer Bürgermeister Ulrich Münzberg, der als Vorstandsmitglied des Deichbandes für diesen Abschnitt zuständig ist, haben sich am Donnerstagvormittag ein Bild von den Rodungsarbeiten gemacht.

„Aus Gründen der Deichsicherheit muss der Weg freigehalten werden“, erläuterte Burchard Wulff die Maßnahme.

In Abstimmung mit der Stadt Nordenham beseitigt das beauftragte Unternehmen bei dem mehrtägigen Einsatz nicht nur Sträucher und Wildwuchs, sondern auch Totholz und kranke Bäume. Auf diese Weise wird die gesamte Strecke zwischen Großensieler Hafen und Union-Pier aufgeklart.

Die bei den Sägearbeiten anfallenden Baumstämme, Äste und Zweige wandern an Ort und Stelle in einen Häcksler, der das Material sogleich zerkleinert und als Schreddergut zum Abtransport auf einen Anhänger befördert.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.