• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Wirtschaft: NSW-Betriebsrat blickt zuversichtlich nach vorne

10.04.2018

Nordenham „Wir blicken jetzt nach vorne und gar nicht mehr zurück“, sagt Michael Ehring. Der 45 Jahre alte Atenser ist neuer Betriebsratsvorsitzender der Norddeutschen Seekabelwerke (NSW). Er bringt mit diesem Satz die Marschroute des neu gewählten elfköpfigen NSW-Betriebsrates auf den Punkt. Danach geht es nicht mehr um Vergangenheitsbewältigung, sondern um einen zuversichtlichen Aufbruch.

Gutes Betriebsklima

Die Arbeitnehmervertreter setzen darauf, dass die Auftragskrise überwunden ist und das inzwischen wieder erreichte gute Betriebsklima Bestand haben wird. Die Auftragsbücher seien voll. Die Stimmung sei gut.

Es hatte Entlassungen und Kurzarbeit gegeben. Seit Juni vergangenen Jahres stellt NSW wieder neue Mitarbeiter ein. Zudem: Erstmals seit drei Jahren werden jetzt zum Sommer wieder Auszubildende eingestellt (acht, davon vier für ein Duales Studium).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Inzwischen sind 475 Beschäftigte plus 25 Leiharbeiter an Bord. Der tiefste Stand hatte bei 420 Mitarbeitern gelegen. Bei der Betriebsratswahl vor vier Jahren hatte NSW 574 Beschäftigte.

Gespannt ist der Betriebsrat auf den neuen Eigentümer und darauf, auf welche Unternehmensentwicklung künftig hingesteuert wird.

Die italienische Prysmian-Gruppe übernimmt den bisherigen NSW-Eigentümer, den US-Konzern General Cable. Die kartellrechtliche Genehmigung steht noch aus. Der Betriebsrat hofft, dass NSW mit dem neuen Eigentümer noch mehr Aufträge im wieder gut laufenden Geschäft sowohl mit Nachrichtenseekabeln als auch mit Energieseekabeln bekommen wird.

Hinsichtlich des Betriebsklimas hatte es schwierige Jahre mit großer Unruhe gegeben. Das änderte sich nach dem Ausscheiden des damaligen Geschäftsführers Dr. Günther Schöffner Ende 2016. Doch darüber will der Betriebsrat heute nicht mehr reden, sondern nur noch nach vorne schauen. NSW wolle, so sagen die Arbeitnehmervertreter, wieder ein Traditionsunternehmen mit familiärem Ton und vernünftigem Umgang im Betrieb sein.

73 Prozent Beteiligung

Die Wahlbeteiligung bei der Betriebsratswahl betrug 73 Prozent. Mit 83 Prozent war sie vor vier Jahren noch höher – was wohl auch auf die damalige große Unruhe zurückzuführen ist.

Bis auf drei sind alle bisherigen Betriebsratsmitglieder wiedergewählt worden. Neu im Betriebsrat sind Lars Keim, Thomas Figueroa und Bünyamin Kapakli. Für Neriman Büsing, die sich in Elternzeit befindet, rückt für ein Jahr Ömer-Faruk Yagiz nach.

Der von der neu gewählten Arbeitnehmervertretung zum neuen Betriebsratsvorsitzenden gewählte Michael Ehring ist Nachfolger von Andrea Lukes aus Großensiel (56). Sie war viereinhalb Jahre an der Spitze und kandidierte jetzt nicht wieder für den Vorsitz.

Bei der Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden unterlag Jens Harders. Zum neuen Vize-Vorsitzenden wählte der Betriebsrat den 50 Jahre alten Stefan Lippa, der in der Kabelkolonie wohnt. Der 52 Jahre alte Jens Harders aus Brake bleibt Schwerbehindertenbeauftragter.

Die Betriebsratsmitglieder bei NSW sind über reine Personallisten gewählt worden. Etwa 90 Prozent gehören der IG Metall an.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.