• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

So kann man Mikroorganismen praktisch einsetzen

18.11.2019

Ovelgönne /Jade Ein interessanter Vortrag über „Effektive Mikroorganismen“ (EM) wird am Dienstag, 19. November, um 20 Uhr im „König von Griechenland“ geboten.

EM beschreibt eine bestimmte Zusammensetzung von zirka 80 frei in der Natur vorkommenden Mikroorganismen wie beispielsweise Hefen, Photosynthesebakterien oder auch Milchsäurebakterien.

Zahlreiche Mikroorganismen, die in EM enthalten sind, werden auch bei der Herstellung von Sauerkraut, Brot oder Käse eingesetzt. EM wurde ursprünglich vom japanischen Hochschulprofessor Dr. Higa entdeckt und findet seit etwa 30 Jahren weltweit Verwendung.

EM ist ursprünglich für die Landwirtschaft entwickelt worden, wurde jedoch im Laufe der Jahre auf zahlreiche andere Anwendungsgebiete ausgeweitet. Die ständige Weiterentwicklung von EM wird als EM-Technologie bezeichnet. In der Landwirtschaft und in der Tierhaltung fördert EM in Zusammenarbeit mit Pflanzenkohle, den Aufbau von Humus, Bodenleben und der mikrobiellen Struktur im Boden. Zusätzlich wird EM in der Fütterung verwendet, um Stoffwechselproblemen entgegenzuwirken und vor allem auch in der Silage, wodurch die Fermentationsprodukte der Effektiven Mikroorganismen genutzt werden. Bei der Behandlung von Gülle verschwindet der Gestank und Gülle wird zum wertvollen Dünger.

Im Haushalt und Garten wird EM in vielerlei Bereichen angewandt, von der Verbesserung des Raumklimas, bis hin zur Umwandlung von Garten- und Küchenabfällen in wertvollen Dünger. Auch Gewässer profitieren von den Effektiven Mikroorganismen. Schlamm und Sedimente werden abgebaut und klares, naturbelassenes Wasser wird wieder hergestellt.Aufgrund der regenerativ, aufbauenden und antioxidativen Eigenschaften von EM, sowie der Tatsachen, dass Mikroben in nahezu allen Lebensbereichen vorkommen, entstehen schier unermessliche Einsatzmöglichkeiten.

Für den täglichen Gebrauch in Haus und Stall kann gebrauchsfertiges EM leicht selber hergestellt werden. Kompost ohne EM stinkt und fault. Kompost mit EM riecht angenehm säuerlich, er ist fermentiert. Gülle ohne EM stinkt und verbrennt beim Ausbringen viele Pflanzen. Gülle mit EM riecht und ist wertvoller Dünger, der die Blumen- und Kräutervielfalt auf den Wiesen unterstützt.

Zwei Referenten informieren an diesem Abend. Franz-Peter Mau, früherer Geschäftsführer EM, spricht über Mikoorganismen. Was können sie? Auf die praktische Anwendung von EM im Stall und auf der Weide geht Thomas Hellmann, Landwirtschaftsberater in Schleswig-Holstein, ein. Der NABU Jade-Ovelgönne lädt zur Veranstaltung ein. Der Eintritt ist frei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.