• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Projekte und ein Jubiläum

06.09.2019

Mehr als 100 Projekte zur Verbesserung der Lebensqualität in der Region konnten bereits in der Wesermarsch mit Hilfe von Leader-Fördermitteln umgesetzt werden. Die Lokale Aktionsgruppe „Wesermarsch in Bewegung“ entscheidet darüber, welche Projekte mit EU-Mitteln gefördert werden sollen. Mitglieder und Projektfachberater der Lokalen Aktionsgruppe haben sich jetzt drei umgesetzte Leader-Projekte aus der aktuellen Förderperiode 2014-2020 angesehen.

Zunächst machte die Gruppe Halt beim Historischen Kaufhaus in Abbehausen. Das aus dem Jahre 1897 stammende denkmalgeschützte Gebäude beinhaltet eine umfangreiche, historische Sammlung der Kaufmannsgeschichte in der Wesermarsch. Durch rund 92 000 Euro Leader-Fördermittel konnten Maßnahmen zum Erhalt des Gebäudes wie beispielsweise eine Dacherneuerung und eine Wiederherstellung der Fassaden durchgeführt werden. Die Teilnehmer der Projektinformationsfahrt zeigten sich begeistert von der Sammlung. „Die Projektträgerin Tanja Schiller setzt sich mit viel Engagement für den Erhalt des Historischen Kaufhauses ein“, erläuterte Johanne Logemann vom Regionalmanagement „Wesermarsch in Bewegung“. Privatpersonen können einen Leader-Förderantrag stellen, sofern ein öffentlicher Nutzen gegeben ist.

Anschließend ging die Fahrt weiter zum Handwerksmuseum in Ovelgönne. Hier hat der Heimat- und Kulturverein mit rund 18 300 Euro Leader-Fördermitteln eine Remise erbaut. Da die Mitglieder des Vereins zum Teil handwerkliche Berufe ausüben, konnte ein Großteil der Bauarbeiten in Eigenleistung erbracht werden. Durch die Remise ist nun Platz, um die zahlreichen Museumsgegenstände fachgerecht zu lagern und zu erhalten. Gleichzeitig wurde im Werkstattgebäude Platz geschaffen für die Durchführung von Veranstaltungen wie beispielsweise Seminare und Workshops. Rudi Schulenberg, Geschäftsführer des Heimat- und Kulturvereins und Projektträger, gab in der neu erbauten Remise Hintergrundinformationen zum Leader-Projekt, während Vorstandsmitglied Uwe Karger die Gäste durch das Handwerksmuseum führte.

Patricia Bonney, Dezernatsteilleiterin des Amtes für regionale Landesentwicklung Weser-Ems, nutze die Informationsfahrt, um sich ein Bild von den umgesetzten Leader-Projekten zu machen. Außerdem informierte sie die Anwesenden über aktuelle Fördermöglichkeiten im Weser-Ems-Gebiet.

Zum Abschluss besichtigten die Teilnehmenden den Jugend-Abenteuerplatz in Lemwerder, der durch eine Leader-Förderung in Höhe von 100 000 Euro unterstützt wurde. Die Konstruktion erinnert vorne an einen Wal und hinten an ein Schiff und schafft dadurch eine Verbindung zur vom Walfang und Schiffbau geprägten Regionalgeschichte. Bürgermeisterin Regina Neuke berichtete als Projektträgerin, dass der neue Abenteuerplatz in Lemwerder von den Kindern und Jugendlichen gut angenommen wird.

Neuer Kreismeister der Jägerschaft Wesermarsch ist Christoph Kaemena vom Hegering Butenland. Auf Platz zwei landete Jens Könighaus aus Jade vor Ingo Wöbken (Stedingen). Bis kurz vor Schluss führte Kreisschießobmann Ingo Wöbken noch das Feld der Schützen des spannenenden zweitägigen Wettkampfes an. Insgesamt nahmen 95 Schützen an der Meisterschaft teil, davon sechs Frauen. Durch ihre Teilnahme an der Kreismeisterschaft erbringen die Schützen den Nachweis für den sicheren Umgang mit der Waffe.

Bester Kugelschütze wurde Jörg Hullmann (Nordenham), Taubenmeister wurde Christoph Kaemena. Die Sieger der einzelnen Klassen: A – Christoph Kaemena, Ingo Wöbken, Jan-Dirk Hecht (Jade); B – Jens Könighaus, Bernd Oetken (Butjadingen), Mario Meyer (Stedingen); C – Frank Hammerbacher (Elsfleth), Wolfgang Frerichs (Brake), Folkert Bremer (Nordenham); Junioren – Thade Ostendorf (Jade), Katrin Gramberg (Jade), Jan-Eike Kaars (Jade); Damen – Katrin Gramberg (Jade), Rita Wöbken (Stedingen), Liesel Harms-Herrmann (Moorriem); Altersklasse: Ingo Wöbken, Rainer Gramberg (Jade), Hans-Dieter Neumann (Brake); Senioren – Kreisjägermeister Bernhard Martens (Stedingen, Hans-Werner Jochims (Elsfleth), Helmuth Block (Brake).

Rolf Grabhorn aus Seefeld nahm zum 60. Mal an der Kreismeisterschaft teil und wurde mit einem Patronenpreis geehrt. Kreisschießobmann Ingo Wöbken dankte den Obleuten und Aufsichten für die reibungslose Organisation und Christa und Helmut Ramke für die Bewirtung am Schießstand.

Zum 100-jährigen Jubiläum des Braker Ruder- und Segelvereins und anlässlich der Feierlichkeiten am Sonnabend, 24. August, haben die Teilnehmer Gelegenheit gehabt, eine Flaschenpost auf den Weg zu bringen. Am genannten Tag wurde das Jubiläum mit einem Festakt im Bootshaus am Binnenhafen angemessen gewürdigt; zu diesem Anlass überreichte Peter Büsching-Czerny vom Kreissportbund eine Medaille. Abends wurde dann in fröhlicher Runde in der Bootshalle des Vereins in der Brommystraße ausgelassen gefeiert.

Die Verantwortlichen des BRSV haben drei Preise ausgelobt (150€ Euro, 100 Euro € und 50 Euro). Jeder Gast sollte in einem Begleitschreiben, das in die Flaschenpost eingelegt wurde, bestimmen, welche gemeinnützige Organisation den Preis erhalten soll. Wie dem BRSV nun mitgeteilt worden ist, wurde die 1. Flaschenpost am Strand von Büsum angespült. Die Finder Tina und Melissa Rosenbaum haben sich bereits gemeldet; sie werden die Karte, die den Empfänger beinhaltet, dem BRSV schicken.

Damit sind jetzt noch zwei Preise unterwegs, wobei die Flaschen im gesamten Weser-Elbe-Jade-Dreieck angespült werden können, denn sie wurden in der Nähe des Zusammenflusses von Weser-Elbe und Jade am Freitag, 30. August, ausgesetzt. Die Verantwortlichen des BRSV haben sich über den Fund der Flaschenpost sehr gefreut. Offensichtlich haben auch die Finder die Idee positiv bewertet. Der BRSV wird denjenigen, die sich beim Verein melden und eine Flaschenpost aufgefunden haben, die Festschrift zur 100-Jahr-Feier und ein kleines Präsent zukommen lassen, teilt Vorsitzender Torsten Rückoldt mit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.