+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 41 Minuten.

Bundesliga-Rekord geknackt
Lewandowski stellt 40-Tore-Rekord von Müller ein

NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Wirtschaft: Rekord: Umsatz legt um 20 Prozent zu

12.10.2011

SEEFELD Den höchsten Umsatz seit ihrem Bestehen hat die Raiffeisen-Warengenossenschaft Butjadingen-Seefeld im zurückliegenden Jahr erzielt. Der Umsatz aller gehandelten Artikel betrug 14,2 Millionen Euro. Das entspricht einem Zuwachs von knapp 2,43 Millionen Euro (ein Plus von 20,6 Prozent). Der Durchschnitt im Verbandsgebiet Weser-Ems lag im Jahr 2010 bei 9,7 Prozent.

Die erfreuliche Entwicklung erfuhren die Mitglieder bei der Generalversammlung der Raiffeisen-Warengenossenschaft am Montagabend in der Gaststätte Seefelder Schaart. Die Bilanzsumme der Genossenschaft für 2010 betrug 1,78 Millionen Euro gegenüber 2,09 Millionen Euro im Jahr 2009.

Die Genossenschaft erwirtschaftete einen ausgewiesenen Jahresüberschuss von rund 10480 Euro (Vorjahr rund 7900 Euro). Dieses Geld fließt laut Vorstands- und Aufsichtsratsbeschluss je zur Hälfte in die gesetzliche und in die Betriebsrücklage. Laut Geschäftsführer Heiko Plump beträgt das Anlagevermögen der Genossenschaft nunmehr rund 655 000 Euro (Vorjahr 726 000 Euro).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weniger Treibstoff verkauft

Fast alle Artikel verzeichneten im Geschäftsjahr 2010 Zuwächse. Lediglich im Bereich Treibstoffe sank der Verkauf von 3998 auf 3726 Tonnen (3,828 Millionen Euro), dennoch wurde beim Umsatz ein Plus von 208 000 Euro erzielt, was der Aufsichtsratsvorsitzende Frank Francksen als ein Indiz für die gestiegenen Energiekosten wertete.

Die Übernahme des Heizölgeschäfts Plate (Nordenham) vor über einem Jahr habe sich als Glücksgriff erwiesen. „Die Kunden haben den Draht zu uns gefestigt“, freute sich Vorstandsvorsitzender Dieter Hülstede. Auf dem Kraftstoffsektor würde die Genossenschaft zurzeit von Baustellen (Windpark, Deichbau) profitieren, die mit Treibstoff versorgt werden müssten.

Die größten Umsätze in der Menge machten Futtermittel mit 48 Prozent aus, gefolgt von Düngemittel mit 16 sowie Treib- und Brennstoffe mit 17 Prozent. In der Menge wurden 42 915 Tonnen umgesetzt. Das entspricht einem Zuwachs von 5251 Tonnen gegenüber dem Vorjahr (ein Plus von 14 Prozent). Verbandsdurchschnitt: bei 4,5 Prozent.

„Ein herausragendes jahr“

„Das war ein herausragendes Jahr der Genossenschaft.“ Mit diesen Worten fasste Vorstandsvorsitzender Dieter Hülstede die positive Entwicklung zusammen.

Die „großen Säulen“ Futtermittel, Dünger und Kraftstoff seien gut gelaufen. Gleichwohl seien die Rahmenbedingungen für Landwirte wegen steigender Produktions- und Investitionskosten schwieriger geworden.

Bei den Futtermitteln gab es einen Zuwachs von 966 auf 20 932 Tonnen. Es wurden 4,6 Millionen Euro umgesetzt, das entspricht einem Zuwachs von 677 000 Euro.

Bei den Düngemitteln lag die Zunahme bei 1980 Tonnen auf 6658 Tonnen und 1,223 Millionen Euro (Zuwachs von 154 000 Euro). Und auch bei den Brennstoffen, überwiegend Heizöl, legte die Genossenschaft zu. Hier lag der Umsatz bei 1,781 Millionen Euro. Das ist ein Plus von 861 000 Euro gegenüber 2010.

Die Genossenschaft hat laut Geschäftsführer Heiko Plump im zurückliegenden Jahr viele kleinere Unterhaltungsarbeiten in den drei Raiffeisenmärkten (Haus und Garten) in Burhave, Ruhwarden und Seefeld unternommen. Es gab viele kleine Baumaßnahmen zum Erhalt der Läger. Die neue Gastankstelle in Seefeld ist in Betrieb genommen worden.

Der Genossenschaft gehören 265 Mitglieder an (2009: 266). Sie beschäftigt 15 Mitarbeiter und einen Auszubildenden. Detlef Röver aus Syuggewarden wurde dafür ausgezeichnet, dass er seit 25 Jahren engagiert als kaufmännischer Mitarbeiter tätig ist.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.