• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Riesenandrang beim Winterbasar

25.11.2013

Burhave Sehr zufrieden mit der Resonanz beim Winterbasar der Grundschule Burhave war die Schulleiterin Christine Thaden-Decken. Sie war am Sonnabend mit weiteren Lehrern des Kollegiums vor Ort, um ihre Schützlinge zu betreuen, die ihr Verkaufstalent an ihrem Stand unter Beweis stellten.

Viel Kreativität hatten auch die Eltern an den Tag gelegt. Auf ihrem Verkaufstisch boten sie Weck-Kuchen an, eine süße Spezialität die in einem Glas gebacken wird. Ihre bunten Ketten und Armbänder stießen ebenfalls auf Bewunderung und fanden viele Abnehmer. Sonja und Yvonne Schröder sowie Birgit Schiwy halfen mit, die Kasse des Schulfördervereins zu füllen, der ebenfalls mit einem eigenen Stand vertreten war. Die drei Frauen hatten ihren Spaß und wurden nicht müde, ihre Bastelsachen anzupreisen.

An einer Stellwand konnten sich die Besucher informieren, was der Förderverein in den vergangenen Jahren für die Schule auf die Beine gestellt hat. Gleich daneben stand das Knusperhäuschen, das Petra Jürgens hergestellt hatte. Per Losverkauf fand es einen neuen Besitzer.

Lose, in Form von kleinen runden Steinen, gab es beim Schulelternrat. Claudia Thaden und Tanja Linneweber hatten alle Hände voll zu tun. Insgesamt 380 Preise gab es zu gewinnen. Geschäfte und Institutionen in Burhave hatten sich spendabel gezeigt.

Großer Andrang herrschte auch vor der Waffelbäckerei. Beim Warten auf das wohlriechende Gebäck konnten die Besucher einen Blick werfen auf die Bastelartikel der Schüler, die eifrig ihren Baumschmuck, kleine Wichtelmänner und Windlichter verkauften.

Nicht nur die Aula war gut gefüllt. Gedränge herrschte auch in den Gängen, denn hier hatten private Anbieter ihre Stände mit vorweihnachtlichem Schmuckwerk aufgebaut. Zudem lud ein Flohmarkt mit Spielzeug und Kinderkleidung zur Schnäppchenjagd ein.

Am Nachmittag versammelten sich die Mitglieder des Schulchors auf der Bühne der Aula und unterhielten die Besucher mit herbstlichen Liedern, die sie mit Lehrer Uwe Kessens einstudiert hatten. Die Standgebühren, die Erlöse aus dem Losverkauf und dem Verkauf der Bastelartikel kommen dem Förderverein zugute.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.