• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Helmut Leiner ist der erste „Mr. Absen“

27.02.2019

Rodenkirchen Die Dorfgemeinschaft Absen hat erstmals einen „Mr. Absen“ gewählt. Es ist Helmut Leiner. Der Vorstand hat ihn auserkoren und in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Am Abser Siel vorgestellt.

Die Versammlung war mit 45 Teilnehmern sehr gut besucht.

Helmut Leiner ist Rentner und kümmert sich in seiner Freizeit um viele kleinere und größere Abser Probleme. So hat er sich beispielsweise um den Spielplatz gekümmert und am Anleger zur Strohauser Plate eine neue Bank aufgestellt, nachdem Unbekannte das Vorgängermodell zerstört hatten. Beim neuen Roonkarker Wienachtsmart hat er sich eingesetzt, indem er Verkaufshütten renoviert hat.

Zudem ist er im Rathaus präsent, um bei Problemen auf Abhilfe zu drängen.

Wie der Zweite Vorsitzende Uwe Steenmann erläuterte, will die Dorfgemeinschaft ab jetzt jedes Jahr einen Mann oder eine Frau ehren, der oder die sich besonders für Absen engagiert. Uwe Steenmann leitete die Versammlung, weil der Erste Vorsitzende Stefan Hauk erkrankt ist.

Die Entwicklung der Mitgliederzahlen ist nach den Worten von Uwe Steenmann sehr positiv. Derzeit gehören der Gemeinschaft 131 Erwachsene und 27 Kinder an. Im vergangenen Jahr waren es noch 126 Erwachsene und 9 Kinder gewesen. Weitere Mitglieder sollen geworben werden, vor allem solche zwischen 30 und 50 Jahre.

Neu in den Vergnügungsausschuss wählten die Anwesenden Heinrich Unruh; er tritt die Nachfolge von Christiane Nemeyer an. Zum neuen Kassenprüfer wählten sie Werner Tülp, der Frauke Behrens folgt.

Für dieses Jahr sind einige Veranstaltungen vorgesehen. So wollen sich die Mitglieder erstmals am Hafenfest Absersiel beteiligen, das für Sonnabend, 25. Mai, geplant ist. Sie wollen maritime Spiele wie Aale fangen und Muscheln suchen anbieten. Zudem beteiligt sich die Dorfgemeinschaft erstmals an der Fährparty des Bürgervereins Sürwürden/Alse. Der Pfingstbaum wird, wie gewohnt, am Sonntagmorgen gesetzt; es spielt das TMV-
Blasorchester. Noch keinen Termin gibt es für den Arbeitsdienst, bei dem die Gemeinschaft den Schotterweg von der Sandstraße zum Deich erneuern will. Das Material stellt die Gemeinde.

Zudem beteiligt sich die Dorfgemeinschaft Absen wieder am Wiehnachtsmart.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.