• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Zu dritt wollen sie selbstständig bleiben

18.01.2019

Rodenkirchen /Nordenham Auf den ersten Blick klingt es paradox: Der Milchkontrollverein Rodenkirchen/Nordenham will seine Selbstständigkeit aufgeben, um selbstständig zu bleiben. Der Verein strebt eine Fusion mit den beiden Milchkontrollvereinen Strückhausen und Neuenbrok an.

Alle drei Vereine sind die letzten in der Wesermarsch, die ihre Selbstständigkeit komplett bewahrt haben, sagt Gustav Döding aus Neustadt, Geschäftsführer bei den drei Vereinen. Die übrigen Milchkontrollvereine im Landkreis – Butjadingen, Schweierzoll und Berne/Hude – gehören dem Milchkontrollring Oldenburg/Ostfriesland an und werden von Leer aus betreut. Das wollen die Milchbauern in Rodenkirchen/Nordenham, Strückhausen und Neuenbrok nicht.

Die drei Vereine sind ähnlich groß. Strückhausen zählt 68 Betriebe mit 8000 Kühen und Neuenbrok 65 Betriebe mit 7500 Kühen. Doch aus organisatorischen Gründen dauert die Fusion länger als erhofft. Ein Grund ist die Gemeinnützigkeit, die alle drei Vereine erworben haben: Sie bleibt nur erhalten, wenn mindestens 90 Prozent der Mitglieder der bisherigen Vereine persönlich den Eintritt in den neuen Verein erklären, erläutert Gustav Döding. Deshalb rechnet der 78-Jährige nicht damit, dass die Fusion vor Frühjahr 2020 zustande kommt.

Der Verein Rodenkirchen/Nordenham ist der kleinste der drei fusionswilligen. Wie Gustav Döding berichtet, zählte er am Ende des Wirtschaftsjahres 2017/18 Ende September nur noch 49 Betriebe, 2 weniger als im Vorjahr. Mittlerweile sind es sogar nur noch 47. Auch die Zahl der Kühe ging bis Ende September zurück: um 85 auf 6743.

Aber die Tiere gaben mehr Milch: Durchschnittlich 8821 Kilogramm, ein Plus von 231 Kilogramm. Auch die Qualität der Milch verbesserte sich: Der durchschnittliche Fettgehalt stieg um 0,05 auf 4,04 Prozent, in Kilogramm: 356, ein Plus von 4. Der Eiweißgehalt stieg um 8 auf 301 Kilogramm, der prozentuale Wert blieb mit 3,41 unverändert. Das bedeutet: Fett- und Eiweißgehalt stiegen insgesamt um 12 auf 657 Kilogramm.

Die höchsten Herdendurchschnittsleistungen nach Fett und Eiweiß in Kilogramm verzeichneten in der Gruppe der Betriebe mit weniger als 40 Kühen Sven Wilkens (778), unter 60 Kühen Detlef Esche (772), unter 100 Kühen Johannes Beerepoot (676), unter 150 Kühen Hergen Mahlstede (817), Lür Kaemena (780) und Ralf Degen (762) sowie über 150 Kühe die Blohm GbR (792) und die Luers GbR (791).

Die höchsten Färsenleistungen nach Kilogramm Eiweiß erbrachten die Kühe 447 (Luers GbR, 439), Otina 80 (Stöver GbR, 413), Lisa 470 (Luers GbR, 414), 467 (Luers GbR, 404) und Bude 214 (Blohm GbR, 398). Die höchsten Lebensleistungen nach Kilogramm Milch verzeichneten die Kühe 117 (van der Zijl GbR, 132 489), Freska 7 (Böger, 110 466), 996 (van der Zijl GbR, 105 418), 861 (van der Zijl GbR, 104 586) und Rulanda 994 (Milchhof Düddingen, 103 928).

Die höchsten 305-Tage-Leistungen nach Fett und Kilogramm Eiweiß erbrachten die Kühe 130 (Luers GbR, 1133), 205 (Stöver GbR, 1092), 248 (Luers GbR, 1079), 4 (Luers GbR, 1071) und 27 (van der Zijl GbR, 1061). Die besten Zellergebnisse in den Herden fanden die Milchkontrolleure bei Birgit Semmler (93), Sven Wilkens (109) und der van der Zijl GbR (111).

 Bei den Wahlen bestäigten die Mitglieder den Vorsitzenden Gerriet Janßen. Als Vertrauensleute wiedergewählt wurden Bernd Kuck, Carsten Hullmann, Ralf Degen, Ingo Ostendorf und Arp Helllmers.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.