• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Erste Kirchenbänke wieder in alter Schönheit

06.02.2018

Rodenkirchen Schritt für Schritt geht es voran in der St.-Matthäus-Kirche. Das war auch im vergangenen Jahr nicht anders, hat der Kirchbauverein jetzt in seiner Jahreshauptversammlung in Albrechts Hotel festgestellt.

So hat mit Unterstützung des Vereins im vergangenen Jahr ein neues Vorhaben begonnen: Die ursprünglichen Bemalungen der Seitenwangen und Türen der Sitzbänke sollen wieder zu sehen sein. Das Restaurierungsatelier Pleininger aus Hannover hat den Auftrag erhalten: Die ersten sechs Exemplare sind schon in ihrer einstigen Schönheit wiedergehergestellt, teilt der Vorsitzende Friedrich Lübben mit.

Zur Finanzierung dieses Vorhabens tragen auch private Spenden bei. Für dieses Jahr sind weitere Zuwendungen versprochen, sagte Friedrich Lübben; dennoch sind zusätzliche Spender willkommen.

Der in zweijährigem Rhythmus stattfindende gemeinsame Ausflug mit der Kirchengemeinde führt in diesem Jahr zu Papenburger Meyer-Werft und zur holländischen Festung Bourtange.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.