• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Rund 50 Motivwagen angemeldet

11.09.2014

Rodenkirchen Der Roonkarker Mart ist nicht nur das größte und älteste Volksfest in der Wesermarsch. Er ist auch der Anlass für den längsten und schönsten Festumzug im Landkreis. Das wird auch am Sonnabend, 20. September, bei der 881. Auflage des Marktes so sein, denn es haben sich rund 70 Vereine und Gruppen, davon 39 mit einem Motivwagen, angemeldet.

Der Umzug ist längst nicht so alt wie der Roonkarker Mart. 1958 landete Rodenkirchens damaliger Gemeindedirektor Heinrich Ficke einen wahren Glückstreffer, als er den Mart-Festumzug ins Leben rief, um einen glanzvollen, publikumswirksamen Auftakt für das Volksfest zu schaffen.

Die Attraktivität des Umzuges konnte in den Jahren nach der Premiere immer mehr gesteigert werden. Einen neuen Schub bekam die Veranstaltung durch die Öffnung des Wesertunnels (2004), denn seit dem steigt die Zahl der teilnehmenden Vereine und Gruppe aus den Gebieten östlich der Weser ständig.

Diese erfreuliche Entwicklung habe das nachgelassene Interesse der Stadlander Vereine am Bau eines Motivwagens kompensiert, berichtete Rodenkirchens neuer Marktmeister Hannes Miek. Einige Festwagen konnten bereits bestaunt werden, denn sie nahmen schon am Festumzug beim Ovelgönner Pferdemarkt teil.

Etliche Tausend Schaulustige werden erwartet, wenn sich die aus 50 Festwagen, wovon 39 für die Prämierung angemeldet wurden, sowie 24 Fußgruppen und neun Musikkapellen bestehende, über zwei Kilometer lange Kolonne am 20. September um 14.15 Uhr in Bewegung setzen wird. Der Umzug führt vom „Berliner Platz“ über die Lange Straßen durch die Rodenkircher Ortsteile Strohausen und Tegelland zum Marktplatz.

Der Bau der Motivwagen ist für die meisten teilnehmenden Gruppen eine „geheime Kommandosache“. Noch in diesen Tagen wird kräftig gewerkelt und gebastelt. Zudem werden etliche Zigtausend Papierrosen gedreht. Das Geheimnis um das Motiv ihres Marktwagens lüften die meisten Vereine erst am Umzugstag.

Bestaunt werden können die Marktwagen nicht erst während des Umzuges, sondern an dem Sonnabend bereits ab 12.45 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen die teilnehmenden Gruppen ihren Platz in der John-F.-Kennedy-Straße im Rodenkircher Ortsteil Tegelland eingenommen haben, um von der aus Vertretern der Stadlander Vereine gebildeten Prämierungskommission begutachtet werden zu können.

Rolf Bultmann
Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2202

Weitere Nachrichten:

Bürgerverein Schwei

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.