• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

VEREINS: Schützen stehen vor Generationswechsel

24.01.2007

BERNE Sportlich lief es 2006 gut bei den Schützen. Änderungen plant man beim Schützenfest.

Von Renate DEtje BERNE - Neben Lob für die geleistete Arbeit und die erfolgreiche Teilnahme an Wettkämpfen auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene mussten sich die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung des Sportschützenvereins Weserdeich auch kritische Anmerkungen des 1. Vorsitzenden Ekkehard Franke gefallen lassen.

So mahnte er zu mehr Präsenz bei den Schützenfesten befreundeter Vereine. Auch die nötigen Arbeitsstunden am Schießstand sowie den Außenanlagen würden nur von einigen wenigen wahrgenommen. „Dann müssen wir wieder Strafgelder einzuführen, um an die Pflicht zu erinnern“, sagte Franke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein wenig enttäuschend verlief für die Vereinsmitglieder das Schützenfest im vergangenen Jahr. „Die Disco am Freitagabend war ein Flop. Dagegen verliefen der Schützenfestsonntag und der Montag zufriedenstellend", zog Franke Bilanz.

Ein Konzept für das Schützenfest, das in diesem Jahr vom 10. bis 13. August am Kolberger Ring gefeiert wird, ist in Arbeit. Sicher ist zur Zeit nur, dass die Disco entfällt. Nach dem Jahresbericht Frankes verlasen Kurt Stührmann als Vereinssportleiter und Dierk Lohmüller als Traditionssportleiter ihre Jahresberichte, aus denen beachtliche Leistungen der Schützenbrüder und -schwestern hervorgingen. Als Jugendsportleiterin berichtete Doris Pieper, dass das Ganztagsschulprogramm „total gut läuft“ und bereits zwei neue Mitglieder für den Schießsport gewonnen werden konnten.

Für Februar plant die Jugendabteilung einen Wettkampf für Lehrer (Kleinkaliber) und Schüler (LuftgewehrAuflage). Im Hinblick auf die Zukunft des Vereins bat Ekkehard Franke die Mitglieder, sich Gedanken über die Vorstandsarbeit zu machen. „Wir müssen Platz machen für eine andere Generation.“sagte er und richtete seine Worte gezielt an die Jugend des Vereins.

Zumindest als Beisitzer sollten sich bei den Neuwahlen im kommenden Jahr einige Jugendliche wählen lassen, um auf längere Sicht die Vorstandsarbeit im Verein der Sportschützen Weserdeich übernehmen zu können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.