• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Landwirtschaft: Sehr guter Absatz bei Suffolk- und Texelböcken

17.08.2010

RODENKIRCHEN Von einem insgesamt zufriedenstellenden Verlauf der Schafauktion in Rodenkirchen spricht der Landesschafzuchtverband Weser-Ems. Der Absatz von Suffolk- und Texelböcken sei sehr gut gewesen. Auch die Weißkopf- Jährlingsböcke seien gut verkauft worden. Bei den Schwarzköpfigen Fleischschafböcken und bei den Weißkopf-Lammböcken hätten indes nur etwa die Hälfte der angebotenen Böcke neue Besitzer gefunden.

Bei der gemeinsamen Schafauktion des Landesschafzuchtverbandes Weser-Ems und des Schafzuchtverbands Stade waren am zurückliegenden Sonnabend 117 Tiere auf dem Marktplatz in Rodenkirchen aufgetrieben worden. 78 wechselten bei der Auktion in der Hengsthalle die Besitzer.

Bei der Rasse Berrichon du Cher erzielten die Jährlingsböcke durchschnittlich einen Preis von 450 Euro. Bei den Lammböcken lag der Durchschnittspreis bei 350 Euro. Ein Altbock brachte dem Besitzer 600 Euro ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim Schwarzköpfigen Fleischschaf erzielten die Altböcke im Durchschnitt 310 Euro. Die Jährlingsböcke brachten es auf 396 Euro, wobei für ein Tier der Spitzenpreis von 800 Euro gezahlt wurde. Der Durchschnittspreis bei den Lammböcken lag bei 263 Euro.

Rund 300 Euro mussten durchschnittlich für einen Suffolk-Altbock ausgegeben werden. Bei den Jährlingsböcken waren im Schnitt 468 Euro fällig. Hier stellte Gerd Rüdebusch aus Augustgroden den 1a-Siegerjungbock (die NWZ  berichtete). Sein Jungbock wurde zum Tageshöchstpreis von 1100 Euro versteigert. Bei den Lammböcken lag der durchschnittliche Verkaufserlös bei 262 Euro (Höchstpreis 400 Euro) und bei den Mutterlämmern bei 280 Euro (Höchstpreis 450 Euro).

Bei den Weißköpfigen Fleischschafen ergab die Auktion in Schnitt für Altböcke (400 Euro), Jährlingsböcke (388 Euro), Lammböcke (217 Euro) und Mutterlämmer (197 Euro). Texel-Jährlingsböcke (563 Euro) sowie Blaukopf-Jährlingsböcke (320 Euro) und Blaukopf-Lammböcke (250 Euro) wurden versteigert.

Mit einer 1a-Prämierung versehen wurden die Tiere folgender Besitzer: Axel Pistol, Badbergen, Berrichon du Cher-Jährlingsbock sowie Lammbock und Mutterlamm; Fredo Kneehans (Ganderkesee, Schwarzkopf-Altbock); Klaus Wuttge (Krummhörn) und Dieter Vogt (Berne, beide Schwarzkopf-Jährling); Siegfried Fick (Drochtersen, Schwarzkopf-Lammbock); Herbert Baumann (Varel, Suffolk-Altbock); Claus Dreher (Westerstede) und Gerd Rüdebusch (Augustgroden, beide Suffolk-Jährling); Claus Dreher und Maria Rode (Löningen, beide Suffolk-Lammbock); Maria Rode (Suffolk-Mutterlamm); Detlef Warnke (Butjadingen, Texel-Jährling); Heiko Schmidt (Berne, zweimal Weißkopf-Jährling); Sanders-Kuck GbR (Butjadingen, zweimal Weißkopf-Lammbock); Heiko Schmidt (Weißkopf-Mutterlamm) sowie Hermann Gerdes (Werlte) für Blaukopf-Jährling und Weißkopf-Lammbock.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.