• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Solidarität und Gemeinschaft gefordert

16.04.2011

BRAKE Angespannte Mienen gab es bei der Jahreshauptversammlung der Mitglieder der Niederdeutschen Bühne (NDB) zu sehen. Die Besetzung der Führungspositionen des Vereins erwies sich als problematisch – die Neuwahlen verschiedener Positionen des Vorstandes wurden verschoben.

Damit sorgte Bühnenleiter Helmut Stührenberg für einen Paukenschlag. Nach kurzer Diskussion der Vereinsmitglieder wurde dem Antrag jedoch stattgegeben. Auch eine mögliche Neuverteilung der Aufgaben wurde angeregt – so solle in der Vorstandsarbeit künftig zwischen geschäftsführenden und künstlerischen Aufgabenbereichen getrennt werden. Der Vorstand sei auf mehr Engagement der Mitglieder angewiesen.

„Leider konnte ich nicht da weitermachen, wo Doris Gomilar aufgehört hat“, klagte Stührenberg schon zuvor, als er den Jahresbericht vortrug. „Ich hätte mir eine Einweisung gewünscht“, so Stührenberg weiter. Da Gomilar im vergangenen Jahr plötzlich verstarb, war dies nicht möglich. Für die langjährige Bühnenleiterin gab es eine Gedenkminute.

Stührenberg dankte allen Helfern. Gleichzeitig forderte er zu mehr Engagement auf: „Solidarität und Gemeinschaft sind die Zauberworte.“

Die Spielsaison der NDB sei erfolgreich gewesen. 14 479 Zuschauer kamen zu 56 Aufführungen. Kassenmagnet war „Pippi Langstrumpf“ mit 4649 Zuschauern. Geehrt wurden Christiane Wilhelm, Janina Zon, Neele Eltner, Steffen Büsing, Janina Meinen, Annika Renken, Bettina Kreikebohn (für 10 Jahre Mitgliedschaft), Manuela Schöler, Annika Renken, Almut Stührenberg, Friederike Gomilar (für besonderen Einsatz), Bettina de Boer, Manfred Büsing, Bärbel Menkens, Gabriele Borries, Uwe Seyberth, Jens Rose, Karl-Heinz Meinen (für besondere Verdienste).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.