• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Spender und Gewinner

25.10.2018

Der Automobil- und Motorradclub (AMC) Brake hatte zum ADAC-Regionalturnier in Rodenkirchen 18 Schüler gemeldet. 13 davon nahmen teil. Es handelte sich um die Kinder, die bei Fahrsicherheitsturnieren an 14 Grundschulen in Brake und der südlichen Wesermarsch am besten abgeschnitten hatten. Insgesamt waren 13 ADAC-Vereine mit insgesamt 117 Kindern qualifiziert und damit am Start.

Am Ende des Turniers gab es für die Teilnehmer zur Belohnung Urkunden und für die Besten zusätzlich Pokale.

Die vom AMC Brake betreuten Kinder schafften bei diesem Wettbewerb leider keinen der ersten drei Plätze in ihren Altersklassen.

Unter den Teilnehmern des AMC Brake wurde in diesem Jahr erstmalig ein Mountainbike verlost. Helena Oltmann zog als Glücksfee aus einem Zylinder die Glückszahl drei. Ben Decker von der Grundschule Kirchhammelwarden war der glückliche Gewinner. Ben drehte gleich ein paar Runden in der Sporthalle – er fand das Fahrrad einfach klasse.

Immer beliebter wird die Kleiderstube der Braker Gemeindecaritas in der Breiten Straße 27. Es macht viel Spaß, sich dort für einen geringen Obolus einzukleiden; aber auch das Spenden von gut erhaltener Kleidung ist für viele Mitmenschen eine Freude. Allerdings ist die Anfahrt in der Breiten Straße nur eingeschränkt möglich, deshalb wurde die Kleidung bisher in der katholischen Kirche gesammelt. Diese Sammlung ist nicht mehr möglich, weil die dort abgestellten Säcke oft durchwühlt und zerstört wurden.

Jetzt ist Abhilfe geschaffen worden: Zwei blaue Kleidercontainer der Caritas stehen auf dem Kirchparkplatz an der Willy-Brand-Straße und warten darauf, gefüllt zu werden. Wer gut erhaltene Bekleidung abgeben möchte, kann die Kleidung – oder auch Schuhe – in Säcken in die Container werfen. Wie Pfarrsekretärin Monika Ott mitteilt, werden derzeit besonders warme Bettwäsche und warme Damen-Oberbekleidung benötigt, aber auch Winterschuhe, Mützen und Handschuhe sind nicht in ausreichender Menge vorhanden.

Sofern ein Spender nicht mehr tragbare Wäsche abgegeben möchte, sollte er diese Säcke erkennbar mit der Aufschrift „Lumpen“ kennzeichnen.

Altkleider werden aber auch weiterhin in der Kleiderstube angenommen. Die Öffnungszeiten sind dienstags von 9 bis 11 Uhr und von 15 bis 17 Uhr sowie donnerstags von 15 bis 17 Uhr. Das Sortiment umfasst jede Form von Kleidung für Kinder und Erwachsene.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.