• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Projekt: Starke Frau mit Männerberuf

05.08.2016

Nordenham Veronika Cordes strahlt: Die 28-Jährige sitzt auf einem Gabelstapler, mit dem sie Stahlträger durch die Halle der Nordenhamer Firma Louis Müller bugsiert. Eine Frau zwischen Stahlträgern ist ein eher ungewöhnliches Bild, aber genau das will die Beschäftigungsfördergesellschaft Zeit & Service ändern.

Betriebe kooperieren

Bereits seit 2013 bietet Zeit & Service über das EU-Programm FIFA (Förderung der Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt) und mit Unterstützung der NBank Umschulungen in Berufsfeldern an, die bislang eher noch als „männertypisch“ gelten.

„Besonders in der Wesermarsch ist es ja so, dass wir eine sehr niedrige Frauenerwerbsquote haben“, verdeutlicht die Gleichstellungsbeauftragte das Landkreises Ulla Bernhold. „Fast die Hälfte aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ist im produzierenden Gewerbe tätig, das ja traditionell von Männern dominiert wird“, so Ulla Bernhold. „Deshalb ist es überaus wichtig, dass wir mit den Betrieben in der Wesermarsch kooperieren, so dass auch Frauen die Chance auf einen Arbeitsplatz im produzierenden Gewerbe bekommen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Nordenham kann Zeit & Service auf die Projektpartner Fechner Stahl-und Metallbau, Aljo Aluminium-Bau Jonuscheit, Premium Aerotec und A & T Manufacturing bauen. Zudem wird das Projekt von Silke Keller, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenters Wesermarsch, betreut.

Von 15 Teilnehmerinnen, die im Dezember 2014 in das Projekt einstiegen, haben sechs Maschinen- und Anlagenführerinnen und zwei Fachlageristinnen im Mai und Juni 2016 die Prüfungen bei der Industrie- und Handelskammer Oldenburg abgelegt. Sieben Umschülerinnen haben die Prüfung bestanden. Die beiden Fachlageristinnen erhalten zusätzlich im September eine Auszeichnung als Prüfungsbeste.

Abschluss mit Bestnote

Veronika Cordes kann zu Recht stolz auf sich sein. 98 Prozent im praktischen und 91 Prozent im theoretischen Teil erreichte sie bei ihrer Abschlussprüfung. Dafür erhielt sie die Note 1. „Ohne die hervorragende Prüfungsvorbereitung durch Claudia Freese hätte ich das allerdings nicht geschafft“, lobt Veronika Cordes ihre Ausbildungsleiterin bei Zeit & Service. Doch nicht nur die fachliche Qualifikation ist es, auf die die Nordenhamerin so stolz ist. „Die Teilnehmer an unserem Umschulungsprogramm machen auch eine enorme persönliche Entwicklung durch", ist Sandra Vollbrecht, Sozialarbeiterin bei Zeit & Service, überzeugt.

„Als du mit der Umschulung begonnen hast, konntest du dir sicherlich nicht vorstellen, hier einmal mit uns am Tisch zu sitzen“, sagt die Sozialarbeiterin zu ihrem Schützling gewandt. „Das stimmt, ich bin selbstständiger und auch selbstbewusster geworden“, so die 28-Jährige.

„Es war nicht immer einfach und sicherlich mussten sich die Teilnehmerinnen das eine oder andere Mal durchbeißen und Durchhaltevermögen beweisen“, weiß Sandra Vollbrecht. „Dennoch sollte das Beispiel von Frau Cordes anderen Frauen Mut machen, es ihr gleichzutun und eventuell einen Beruf zu ergreifen, der bisher noch von Männern dominiert wurde.“

Heinz May, Geschäftsführer von Zeit & Service, weiß aus Erfahrung, dass es durchaus Vorteile haben kann, wenn Frauen schwere Maschinen bedienen. „Viele Arbeitgeber teilen mir mit, dass Frauen oftmals sorgsamer mit technischen Geräten umgehen und so weniger Schäden entstehen“, so Heinz May. Neben der Technik schätzt Veronika Cordes an ihrem neuen Beruf aber durchaus auch die kaufmännischen Seiten.

Julia Zube Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.