• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Radwandertag: Starke Väter bewegen 1,2 Tonnen

18.05.2012

BRAKE „Eigentlich ist mir die Strecke viel zu kurz“, lacht Hans de Vries. Er gehört zu den regelmäßigen Teilnehmern des Radwandertages des TV Hammelwarden. Dieses Mal ist der 82-Jährige aus Butteldorf Ehrengast, weil er das 20. Mal in Folge dabei ist. Dass er sogar die rund 20 Kilometer weite Anreise per Drahtesel absolviert, ist für ihn Ehrensache.

„Mit rund 360 Radfahrern ist die Zahl der Teilnehmer auch in diesem Jahr stabil geblieben“, freute sich Christel Bahlmann, die zu dem 25-köpfigen Organisatorenteam des mittlerweile 39. Radwandertags des HTV gehört.

Nach langer Zeit führte die Strecke, die Heino Tönjes ausgewählt hatte, wieder einmal Richtung Norden. Der erste Kontrollpunkt der 20 Kilometer langen Rundtour war in Golzwarden, wo die Teilnehmer sich bei Karin Loga und Brigitte Röben beim Hundeplatz ihren ersten Stempel abholen konnten. Frisch gestärkt mit Wasser oder Apfelschorle machten sich die vielen großen und kleinen Radfahrer dann am Deich entlang auf den Weg nach Sürwürden zur Gaststätte Kaliwoda.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit dabei waren auch wieder Matthias Karl und „seine Mannen“. Während ihre Frauen und Kinder auf gewöhnlichen Drahteseln radelten, hatten es sich die zwölf Väter in einem umgebauten Volkswagen bequem gemacht und traten gemeinsam in die Pedalen. „1,2 Tonnen Leergewicht bringt das Fahrzeug ohne Proviant und Besatzung schon auf die Waage. Das ist ganz schön anstrengend. Viel mehr als zehn Stundenkilometer sind da nicht drin“, erklärte der Chef der Truppe. Musik , Getränke und viele neugierige Blicke entschädigten die jungen Männern jedoch für die Anstrengung.

Zurück auf dem Hammelwarder Sportplatz, bot sich den Teilnehmern ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Für das leibliche Wohl war gesorgt. Außerdem verkürzten der Modellsport-Verein, die „Fun-Girls“, die vier- bis sechsjährigen Turnkinder des HTV sowie Heiko Bahlmann und Uwe Schulz mit ihrem bunten Mitmachzirkuskoffer die Wartezeit bis zur Verlosung der Hauptgewinne. Neben dem Zettel mit den Kontrollstempeln bot auch die richtige Lösung eines Fragebogens Gewinnchancen. Neben vielen Kleingewinnen winkten zwei Fahrräder als Hauptpreise.

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/nwztv

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.