• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Kinderbetreuung: Punktlandung beim Stollhammer Kita-Anbau

04.06.2020

Stollhamm Die Arbeiten am neuen Kita-Anbau in Stollhamm gehen zügig voran. Davon überzeugten sich jüngst die Mitglieder des Familienausschusses des Gemeinderats. Wie Bauamtsleiter Axel Linneweber und Architekt Thomas Schramm berichteten, wird sowohl beim Zeitplan als auch bei den Kosten aller Voraussicht nach eine Punktlandung gelingen.

Die Bauarbeiten in Stollhamm hatten im November begonnen und wären schon viel weiter vorangeschritten, hätte der Baufirma nicht der nasse Winter so viele Probleme bereitet. Laut Thomas Schramm waren eine Grundwasserabsenkung und eine Verstärkung des Untergrund nötig, um die Fläche überhaupt mit schwerem Gerät befahren zu können. Diese zusätzlichen Arbeiten haben die Baufirma vier Woche gekostet. Durch Corona kamen zwei weitere Wochen Verzögerung hinzu – unter anderem, weil Material nicht rechtzeitig geliefert werden konnte.

Gleichwohl sind der Architekt und die Gemeindeverwaltung zuversichtlich, dass der Anbau zum 1. August und damit pünktlich zum neuen Kindergartenjahr fertig wird. Zurzeit läuft der Innenausbau.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Direkt an den bestehenden Kindergarten angrenzend entstehen ein 50 Quadratmeter großer Gruppenraum – der dann dritte, über den die Kita verfügt – sowie ein gut 40 Quadratmeter großer Mehrzweck- und Bewegungsraum und zwei von einem mobilen Raumteiler getrennte, zusammen 20 Quadratmeter große Ruheräume.

Die Gemeinde hatte an Kosten 378 000 Euro veranschlagt, und dieser Rechnung wird nach dem derzeitigen Stand der Dinge auch aufgehen. Der Anbau versetzt die Gemeinde in die Lage, den Rechtsanspruch der Eltern auf einen Kita-Platz zu erfüllen. Außerdem bescheren die zusätzlichen Räume, die für die Betreuung unterschiedlicher Altersgruppen sowie auch von Kinder mit besonderem Förderbedarf genutzt werden können, ein sehr hohes Maß Flexibilität.

Die Gemeindeverwaltung hatte erst vor Kurzem die aktuellen Belegungszahlen für die vier Butjadinger Kindertagesstätten vorgestellt und dabei auch die künftigen Bedarfe beleuchtet. Demnach ist Butjadingen mit den vier Einrichtungen gut aufgestellt. Ohne den im Werden begriffenen Anbau in Stollhamm würde das jedoch anders aussehen.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.