• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Wir wollten mal eben Danke sagen

26.03.2018

Stollhamm Wenn Petra, Adolf und Jürgen die Nordwest-Zeitung aufschlagen, dann hat jeder von ihnen seinen Lieblingsteil. Petra interessiert sich vor allem für das Wetter und das Horoskop. Bei Adolf sind es die Todesanzeigen, und bei Jürgen steht der Politikteil hoch im Kurs.

Gemeinsam mit ihrem Ergotherapeuten Michael Köster nehmen die Bewohner des Pflegeheims Haus Christa aus Stollhamm an „Lesen und Schreiben verbindet“ teil, einem medienkundlichen Projekt der Nordwest-Zeitung, des Bezirksverbands Oldenburg (BVO) und des Aachener Instituts zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren (IZOP).

Fische und Hasen

Drei Monate lang bekommen die beteiligten Schulen, Tagesstätten und Pflegeheime die Nordwest-Zeitung – was sie mit der täglichen Lektüre machen, ist dabei ganz ihnen überlassen.

Das Haus Christa in Stollhamm nimmt nicht das erste Mal am Projekt teil – dieses Mal aber allein. „In den vergangenen Jahren haben wir mit der Zeitung gebastelt“, sagt Michael Köster. Aus der gelesenen Lektüre entstanden so bunte Figuren aus Pappmaché. Fische und Hasen zum Beispiel, auch ein Sparschwein war dabei. Aber auch ganze Planetensysteme wurden aus der Zeitung gebastelt.

„Diesmal haben wir einen Leserbrief verfasst“, erzählt der Ergotherapeut. Damit wollen sich Petra, Jürgen und Adolf vor allem bei allen Mitarbeitern des Pflegeheims in Stollhamm bedanken. Die Bewohner haben Michael Köster alles diktiert was ihnen auf dem Herzen liegt, und der Ergotherapeut hat es für sie aufgeschrieben.

Fester Bestandteil

Daneben ist auch die Zeitungsrunde ein fester Bestandteil bei den Projektteilnehmern und Michael Köster. Und worum geht es in der Runde? Wir sprechen dann über tagesaktuelle Themen, sagt der Ergotherapeut. „Uns interessiert aber vor allem das Regionale hier in der Wesermarsch.“ Aber auch das tägliche Kalenderblatt hätte seinen Reiz, verrät Michael Köster.

Betrifft: Danksagung an die Mitarbeiter des Pflegeheims „Haus Christa“

Hallo!

Diesen Leserbrief möchten wir gerne gemeinsam mit der Ergotherapie allen Lesern und Leserinnen der NWZ besonders ans Herz legen und diesen nutzen, um eine längst fällige Danksagung auszusprechen. Zu Beginn möchten wir uns recht herzlich bei dem gesamten NWZ-Team bedanken, dass wir jedes Jahr an „Lesen und Schreiben verbindet“ teilnehmen dürfen. Und dadurch auch die Zeitung für diesen Zeitraum kostenlos nutzen können. Unserer Meinung nach sind dadurch auch schon recht tolle Inklusionen, Kooperationen mit anderen Einrichtungen sowie anhaltende Kontakte entstanden. Danke auch, dass wir dadurch diesen Leserbrief verfassen dürfen und uns außerdem über Veranstaltungen sowie aktuelle Themen informieren können.

Einen speziellen und besonderen Dank möchten wir aber an das gesamte Arbeitsteam des „Haus Christa“ in Stollhamm aussprechen. Als erstes an die Pflegekräfte und deren absolute Zuverlässigkeit. Ihr helft uns nicht nur im Alltag bei der täglichen Selbstversorgung und der Tagesgestaltung, sondern auch bei Problemen verschiedensten Ursprungs. Wie zum Beispiel bei Terminen, Ängsten, Schmerzen oder Sehnsüchten. Danke an die Betreuung und Therapie für die tägliche Kreativität und wechselnden Angebote (Gesellschafts-und Bewegungsspiele, Kinoabende, Tanzveranstaltungen, Ausflüge etc.).

Des Weiteren danken wir auch den hauswirtschaftlichen, technischen und reinigenden Kräften, die täglich für Abwechslung beim Essen und bei Festen sorgen sowie für die Anpassung der Wohnräume nach unseren individuellen Wünschen und Bedürfnissen. Aber auch allen Leitungskräfte möchten wir hier danken. Eure Türen sind jederzeit offen, und ihr habt rund um die Uhr ein offenes Ohr für unsere Anliegen. Auch wenn es mal nicht ganz so wichtig erscheint im Nachhinein. Danke, dass wir bei und vor allem mit euch ein neues Zuhause gefunden haben und so sein dürfen, wie Gott uns geschaffen hat!

Petra, Jürgen und Adolf
Stollhamm


Ein Spezial finden Sie unter   www.nwzonline.de/lesen-und-schreiben 
Niklas Benter
Volontär, 3. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Weitere Nachrichten:

Haus Christa | Nordwest-Zeitung | IZOP

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.