• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Sturmflutsaison 2016/2017 recht ruhig

09.05.2017

Brake Auch wenn der Mai sich derzeit von seiner wechselhaften Seite zeigt, ist die Sturmflutsaison 2016/17 für Niedersachsen Ports (NPorts) relativ ruhig zu Ende gegangen. Aus den Hafenstandorten Brake, Cuxhaven, Emden, Norden und Wilhelmshaven sind glücklicherweise kaum Schäden zu vermelden.

In Brake gab es in dieser Saison genau 16 Sturmflutwarnungen. Die Intensität war mittelmäßig. Nur bei vier der 16 Sturmfluten ragte der Wasserstand über die Pierkante und gelangte somit an das Hochwasserschutztor. Auf die Beschäftigten von Niedersachsen Ports kommt mit der Sicherung der Mobilkräne im Falle einer Sturmflut eine spezielle Aufgabe hinzu. Diese müssen sturmsicher gemacht oder hinter die Tore verbracht werden. 2016/17 sind keine Schäden durch Sturmfluten entstanden.

NPorts ist als Gesellschaft für Hafeninfrastruktur gemeinsam mit der Hafenbehörde für den Hochwasserschutz in den Hafenbereichen verantwortlich. Im Falle einer drohenden Sturmflut werden beide vom Bundesamt für Schifffahrt und Hydrographie (BSH) alarmiert. Erhöhte Gefahr besteht in den Monaten Oktober bis April.

„Hochwasserschutz ist wichtig für das Leben und Wirtschaften der Bevölkerung in der Region. Wir sind uns dieser Verantwortung bewusst“, betont NPorts-Geschäftsführer Holger Banik.

Während einer Sturmflut sind die Einsatzkräfte des Technischen Service und des Port Office in ständiger Rufbereitschaft. Zum Schutz der Deiche schließen sie die Deichlinie und verstärken diese gegebenenfalls mit Sandsäcken oder anderen Materialien. Außerdem werden die betroffenen Hafenbereiche geräumt und alle Fahrzeuge entfernt. So können Umweltschäden und Gefahren für die Schifffahrt frühzeitig abgewendet werden.

Durch die sukzessive Einführung des digitalen Notfall-Alarmierungssystems „Rapid­Reach“ wird NPorts die Abläufe im Bereich Hochwasserschutz weiter verbessern. Innerhalb weniger Sekunden kann die Person, die Wache hält, alle Beteiligten über das neue System informieren. Die telefonische Meldekette wird mit nur einem einzigen Knopfdruck ausgelöst.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.