• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Dorferneuerung: Tatkräftigen engagierten Helfern gedankt

13.10.2014

Schwei Eine lange arbeitsreiche Phase liegt hinter den Helfern, die an dem Projekt zur Neugestaltung des Schweier Kirchvorplatzes beteiligt waren. Zum Dank für ihren ehrenamtlichen engagierten Einsatz gab es jetzt eine kleine Helferparty mit Grillwurst und Getränken.

Hans-Gerd Westerholt, Vorsitzender des Gemeindekirchenrates, dankte vor allem Jürgen Jahn und Ernst Scherweit, die viele Stunden auf dem Gelände verbracht hatten und unter anderem die gesamte Elektrik für den Weihnachtsmarkt verlegt sowie diverse Drainage- und Pflasterarbeiten gesteuert hatten.

Die Maßnahme, die Teil der Schweier Dorferneuerung ist und in die Gelder der EU, der Gemeinde Stadland und des Oberkirchenrates geflossen sind, begann im August 2013 mit dem Beseitigen der Gehwegplatten und des Holzzaunes. Es wurden die Drainage auf der Grünfläche vor dem Kriegsdenkmal verlegt, Bäume entfernt, der Kirchvorplatz ausgekoffert und die Entwässerung verlegt. Ein Sand- und Mineralgemisch wurde aufgebracht und ein Großteil der Pflasterung vorgenommen. Pünktlich zum Weihnachtsmarkt war der Vorplatz wieder begehbar.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Winterpause ging es im April weiter und der Rundweg vor dem Denkmal wurde angelegt und mit Klinkersteinen gepflastert. Es wurden Beete, Bäume und Hecken gepflanzt und die Fläche neu eingesät. Schließlich folgte das Aufnehmen der Klinkersteine auf dem Weg zur Kirche. Hier wurden später die alten Steine wieder verlegt und auch der kleine Weg neben dem Friedhof zum Schweier Krug wurde neugestaltet.

„Ohne eure Mithilfe wäre dieses Projekt nicht zustande gekommen“, lobte Hans-Gerd Westerholt seine Mitstreiter. Die meisten Arbeiten wurden von den freiwilligen Helfern erledigt, denn ohne die Eigenleistung wäre die Neugestaltung nicht möglich gewesen. Es konnten erhebliche Kosten gespart werden, die allerdings den Kassenbestand der Kirchengemeinde nicht verbesserten. „Wir sind blank“, gestand Hans-Gerd Westerholt, so dass neue Projekte zunächst nicht geplant sind.

Der Kirchenratsvorsitzende bedankte sich bei der Firma Duhm für die Bereitstellung des Teleskopladers, bei den Landwirten Walter und Dennis Damken, Carsten Schweers, Hergen Wiese, Sebastian Wulff und Jan-Gerd Sommer für das Abfahren des Schuttes und bei der Backstube Meier für das Catering.

Aus dem Dorf und den Vereinen engagierten sich Thorsten und Arp Müller, Susanne und Reinhard Schirmer, Karl-Gerd Padeken, Jonny Konken, Klaus Blank, Jürgen Wiese, Diedrich Rütemann, Petra und Jan Otto Harmken, Heinz Aldag, Rudolf Bookmeyer, Sjouke und Wietze Huismann und Doekele Abma. Auch der Kirchenrat mit Uwe Ralle, Marlies Pauer, Inge von Malottki, Uilkje Huisman, Horst Fuhrken und Annik Diekmann-Delecaut unterstützten das Projekt tatkräftig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.