• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Vereinsleben: „Turntiger“ kommt bei den Jüngsten gut an

29.08.2013

Warfleth Sehr zufrieden war der Vorsitzende Werner Harwarth mit den vielen Besuchern, die der Einladung zum Familienfest des TuS Warfleth gefolgt waren. Durch neun Stationen mit lustigen und manchmal nassen Bewegungsspielen, mussten sich die Kinder arbeiten, um einen kleinen Preis zu bekommen.

Das Bälleschießen mit Wasserpistolen in der Dusche fanden Tjard Ole, Till und Hannes am besten, wie sie beteuerten, während sie sich draußen mit einer heißen Waffel stärkten. Auch „Achtung Gegenverkehr“ oder „Eiswerfen“ kamen genauso gut an wie „Turntiger“ Paul.

Auf der Terrasse der gerade fertiggestellten Bewegungshalle genoss Harwarth den Trubel bei Kaffee, Kuchen und netten Gesprächen. Ein Wermutstropfen an diesem schönen Nachmittag war allerdings, dass sich die Fertigstellung der großen Halle verzögert. „In diesem Jahr wird sie anscheinend nicht mehr fertig. Dafür können wir in unserer neuen Bewegungshalle endlich wieder einen geregelten Sportbetrieb anbieten. Einen Bouleplatz in dem noch ziemlich wild aussehenden Außenbereich haben wir als nächstes geplant“, verriet er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Aussicht auf eine Boule-Gruppe stieß bei Besucherin Ingrid Borrmann sofort auf Begeisterung. Sie war früher einmal Mitglied des Vereins und nutzte die Gelegenheit, um einen Blick in die neue Sportstätte zu werfen. Bei so vielen tollen Angeboten spiele sie sogar mit dem Gedanken wieder einzutreten, überlegte die Gansperin.

Für das erste Mal gut besucht war der Yoga-Kurs am Mittwoch zwischen 19.30 und 21 Uhr. Viele freie Plätze gibt es dagegen noch donnerstags beim orientalischen Tanz. Zwischen 17 und 18 Uhr richtet sich das Angebot an Mädchen ab 13 Jahren. In der Stunde danach sind die älteren Damen, insbesondere die Generation ab 50+ eingeladen, gemeinsam mit Waltraut Stöver die Hüften kreisen zu lassen.

Am Montag, 2. September, von 17.30 bis 18.45 Uhr startet in der Bewegungshalle für Männer und Frauen die Gruppe „Poweryoga“. Am Mittwoch, 4. September, 18.30 bis 19.30 Uhr findet die erste von fünf Schnupperstunden „Zumba“ mit Saskia Witte statt.

An den Vormittagen und freitags ist die Bewegungshalle noch nicht belegt und stellt gerne auch neuen Übungsleitern Hallenzeiten zur Verfügung. „Besonders toll fände ich es, wenn jemand beispielsweise Pilates anbieten würde“, war der Wunsch von Übungsleiterin Simone Hoffmeier. Der Verein steht jedoch auch anderen Ideen und Wünschen offen gegenüber.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.