• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Rodenkircher Markt: Uwe Griese ersteigert die Schweinsköpfe

24.09.2013

Rodenkirchen Wer kann heute noch aus einem Schweinskopf Hackgrütze und Sülze herstellen? Uwe Griese kann‘s offensichtlich. Denn der Seefelder, der den Single-Club Nordenham leitet, hat genau das mit den beiden Schweinsköpfen vor, die er am Montagmorgen beim Rodenkircher Markt ersteigert hat.

Griese war einer der geschicktesten Bieter bei der amerikanischen Versteigerung an der Imbissbude Weghorst, die wieder mehrere Hundert Schaulustige anlockte. Ein letztes Mal leitete der 51-jährige Schausteller Dietrich Meier die urige Traditionsveranstaltung.

Euro um Euro

Der erste Schweinskopf, der an Griese ging, erbrachte 36 Euro, der zweite 51. Während die letzten Euromünzen in die Metallschalen der Sammlerinnen purzelten, schnitt der Schlachtermeister Hans-Jürgen Kaliwoda schon einen Vorderschinken aus dem ganzen Schwein, das er vor der Bude an einer Leiter aufgehängt hatte. Auch dieses gute Stück ging an Uwe Griese.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Arbeitsteilung ist seit langem bewährt. Dietrich Meier lockt den Schaulustigen mit flotten Sprüchen ein wenig Geld aus der Tasche, das vier Sammlerinnen einkassieren: die Schaustellerinnen Elisabeth Brunke und Angela Janßen sowie die Gemeindebediensteten Merle Lienemann und Vanessa Naß. Peter Böseler, der Inhaber des Imbisswagens Weghorst, bringt die Schweinsköpfe herbei.

Seit 1999 hat Dietrich Meier die Versteigerungen geleitet – und er hat es immer sichtlich gerne getan. Jetzt hat ihm sein Arzt dringend geraten, Rücksicht auf seine Stimmbänder zu nehmen. Sowohl Bürgermeister Boris Schierhold als auch Marlies Cattelmann, die Sprecherin der Schausteller, dankten Dietrich Meier für seinen Einsatz. Schierhold überreichte ihm eine Urkunde der Gemeinde und einen Präsentkorb.

300 bis 500 Gäste strömen Jahr für Jahr zu der mehrstündigen Veranstaltung, deren Erlös dem Altennachmittag am selben Tag zugute kommt. Marlies Cattelmann verriet auch, dass die Schausteller inzwischen einen Nachfolger für Meier ausgeguckt haben: den Stollhammer Disc-Jockey Peter Diekelmann. „Wir hoffen, dass du eine genau so glückliche Hand hast wie Didi“, sagte sie zu Diekelmann. „Und sabbeln kannst du auch.“

Zwei Fass Freibier

Bürgermeister Schierhold zog sich nach dem offiziellen Teil in einen Getränkewagen zurück, wo er zwei Fass Freibier ausschenkte. Nicht wenigen Besuchern mundete es schon so früh am Tag.

Währenddessen bearbeitete Dietrich Meier die Gäste mit flotten Sprüchen. „Hast du kein Geld dabei?“, fragte er die Butterburgerin Ina Esche, die sich zunächst hinter einer anderen Frau verborgen hatte. „Soll ich dir was leihen?“

Am Ende kamen bei der Versteigerung 1762 Euro und 46 Cent zusammen – fast auf den Cent genau 100 Euro mehr als vor einem Jahr. Mit dem Geld förderten die Schausteller den Altennachmittag wenige Stunden später. Dafür sammeln sie bis zum Ende des Marktes auch untereinander.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzplay.de 
Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.