• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

NATURSCHUTZ: Versalzung der Binnengewässer bereits zu hoch

31.03.2008

IFFENS Die Exkursion zur Vogelinsel Mellum sei sehr erfolgreich gewesen und habe viel Interesse bei den Mitgliedern geweckt. Deshalb wird es auch in diesem Jahr, am 23. August eine Exkursion zur Insel in der Wesermündung geben. Dies machte Dr. Wolfgang Meiners, Vorsitzender der Kreisgruppe Wesermarsch des Bundes für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND), bei der Jahreshauptversammlung in der Umweltstation in Iffens deutlich.

Mit dem Klimawandel beschäftigte sich der Vortrag des Diplombiologen Dr. Michael Schirmer im Februar, der die wichtigsten Aussagen des 4. Klimaberichtes des UN-Klimarates vorstellte und zukünftige Entwicklungen und Folgen für die Region beschrieb. „Wir müssen ein vernünftiges Handeln der Industrienationen einfordern, auch wenn es kurzfristig kein Geld einbringt“, forderte Wolfgang Meiners und wies auch auf den geplanten Kohlekraftwerksbau in Wilhelmshaven hin, bei dem es um hohe Fördergelder gehe, ungeachtet des für diese zusätzlichen Kapazitäten nicht ausreichenden Stromnetzes.

Auch mit der geplanten Weservertiefung und der schon jetzt immer mehr zunehmenden Versalzung der Binnengewässer beschäftigte sich die Kreisgruppe. Der Salzanteil liegt derzeit bereits über dem 15-fachen des normalen Gehaltes in Binnengewässern und ist viermal so hoch, wie der Bedarf bei einer Kuh. Bei all den angedachten Lösungen sei vor allem ärgerlich, dass sie nicht öffentlich diskutiert, sondern nichtöffentlich verhandelt würden, sagte Meiners.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Er verwies auf das Wiesenvogelschutzprojekt in der Stollhammer Wisch, welches seit zehn Jahren läuft und bestens mit Zahlen belegt werden kann. Mit dem Radwegebau in Butjadingen befassten sich die Mitglieder ebenfalls und wiesen mit einer Plakataktion im Herbst auf den dringenden Bedarf in Iffens hin. Dort endet an der Einbiegung nach Stollhamm plötzlich der Radweg und die Radler müssen auf der schnell befahrenen Straße nach Tossens auf der Fahrbahn weiterfahren.

Um ihrer Forderung mehr Gehör zu verschaffen, hat die Bürgerinitiative in Iffens einen Radwegekalender 2008 herausgebracht, der teilweise an Politiker und politische Einrichtungen verteilt wurde. Zum Thema Verkehrssicherheit in der Wesermarsch hat die BUND-Kreisgruppe am 23. Oktober in der Seefelder Mühle den Verkehrssicherheitsberater der Polizei, Jürgen Zimmer, zu Gast, der über die Entwicklung der Verkehrssituation in der Wesermarsch berichten wird.

Bei den Vorstandswahlen wurde Wolfgang Meiners als Vorsitzender der Kreisgruppe bestätigt. Auch die Vorstandsmitglieder Regina Mattern-Kath und Fulko Thaden sowie Kassenwartin Petra Leifert wurden wiedergewählt. Neu in den Vorstand gewählt wurde Jochen Dudeck.

Der BUND wird am 14. Mai eine Exkursion mit Dr. Georg Schepers zur Pflanzenbestimmung an Wegrand und Gewässerufer durchführen. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr bei Petra Leifert in Reitland am Süderreitlander Herrenweg 9.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.