• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Neuanfang Nach Brand In Nordenham: Familie sucht verzweifelt nach neuem Zuhause

08.11.2016

Nordenham Noch immer ist keine Ruhe eingekehrt im Leben von Birgit Gerdes. Wie auch? Vor gut zwei Wochen ist ihre Wohnung an der Schillerstraße abgebrannt. Die Hoffnung, dass die Mutter und ihre beiden Kinder kurzfristig eine neue Bleibe finden, hat sich inzwischen zerschlagen. Kein Wunder, dass die 41-Jährige verzweifelt ist.

Das Feuer hat nicht viel übrig gelassen von der Wohnung. Besonders schlimm hat es im Zimmer ihres Sohnes Fynn gewütet. Zwischen den verkohlten Trümmern erinnern lediglich einige Sprungfedern daran, dass hier einmal ein Kinderbett stand. Einen Steinwurf entfernt ist die dreiköpfige Familie bei Freunden untergekommen. Hier teilen sich zurzeit drei Erwachsene und drei Kinder eine Dreizimmer-Wohnung. Birgit Gerdes schläft auf dem Sofa im Wohnzimmer. Sie ist dankbar für die Hilfe. Aber natürlich ist das kein Dauerzustand. Und natürlich will sie die Hilfsbereitschaft ihrer Freunde nicht überstrapazieren.

Die Kinder leiden

Die 41-Jährige berichtet, sie habe schon eine Zusage gehabt für eine neue Wohnung ganz in der Nähe. Aber daraus ist nichts geworden. „Am besten wäre es, wenn wir eine Wohnung in der Nähe des Zentrums bekommen könnten. Vor allem wegen Fynn.“ Der Sechsjährige besucht die erste Klasse der Südschule. Birgit Gerdes möchte Fynn und ihre 15-jährige Tochter Lea nach Möglichkeit nicht aus ihrem Umfeld herausreißen. „Die Kinder leiden unter der Situation eh schon“, sagt Nadine Moschik. Sie ist die Patentante von Lea. Gemeinsam mit Stephanie Köpke und Sarah Meyer hatte sie eine Hilfsaktion ins Leben gerufen, bei der Sachspenden für die Familie gesammelt wurden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nadine Moschik freut sich, dass ihre Freundin Birgit Gerdes und die beiden Kinder für einen Neuanfang inzwischen gut ausgestattet sind. „Wir haben richtig tolle Sachen bekommen“, sagt sie. Möbel, Haushaltsgeräte, Bettwäsche, Handtücher und vieles mehr. Auch Kleidung wurde gespendet. Fynn hat neues Spielzeug bekommen. In seinem Zimmer hatte das Feuer nichts verschont.

Die Möbel haben Nadine Moschik und einige weitere Helfer in der Wohnung eines Freundes verstaut. Dort stapeln sich die Sachen fast bis zur Decke. „Die Räume können wir aber nicht ewig nutzen“, sagt Nadine Moschik.

Die Freundin der Familie hat schon einige Hebel in Bewegung gesetzt, um eine neue Bleibe für Birgit Gerdes und die beiden Kinder zu finden. Aber bisher vergeblich. Auch ein Aufruf bei Facebook blieb ohne Erfolg. „Ich kann das nicht verstehen“, sagt Nadine Moschik. „Schließlich stehen doch in Nordenham so viele Wohnungen leer.“ Gesucht wird eine Drei- bis Vier-Zimmer-Wohnung, in die Birgit Gerdes mit ihren beiden Kindern und ihren beiden Katzen einziehen kann. Wer etwas anbieten kann, wird gebeten, sich bei Nadine Moschik unter Telefon   0152/51 64 99 22 zu melden.

Schock sitzt tief

„Wir kämpfen weiter“, sagt Nadine Moschik. „Was sollen wir auch sonst tun.“ Für sie wäre es ein Horror, wenn die Familie Weihnachten nicht in einer neuen Wohnung verbringen kann. Nadine Moschik berichtet, dass der Schock nach dem Feuer auch bei den Kindern noch tief sitzt. Sie wünscht sich nur eins: „Die Familie muss nun endlich zur Ruhe kommen.“

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.