• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Viele Hindernisse für Fahrradfahrer in Nordenham

12.04.2014
Betrifft: Zustand der Radwege

Nordenham hat Radwege! Wo? Was man in Nordenham braucht, ist ein stabiles, robustes Fahrrad, um die Absätze, Schlaglöcher, Auf- und Abfahrten an Straßeneinmündungen zu meistern. Dann noch die abenteuerlichsten Verkehrsregeln – mal so, mal anders. Siehe die (bis jetzt zwei) Kreisel. Ein Radweg im Kreisel Atens endet auf dem Lieferantenparkplatz der Firma Hammer.

Auch in der Friedrich-Ebert-Straße landet man in südlicher Richtung fahrend vor der Hafenstraße unsanft am Verkehrsschild, um dann den Bordstein herabzustürzen. Dafür steht in FAH, Höhe Helgoländer Damm, auf der Westseite eine Ampel für Radler, damit diese ihre Geschwindigkeit vor der nächsten Ampel (Margaretenstraße) rechtzeitig reduzieren.

Eine der vielen Katastrophen ist der Gehweg Atenser Allee, wo das Zusatzschild „Radfahrer frei“ steht, das laut Gesetz nur bei „geringem Fußgängerverkehr“ angebracht werden soll, was man bei der Atenser Allee nicht feststellen kann. Da Radfahrer dort von nervösen Autofahrern auf der Straße angehupt werden, rächen sich die Radler an den Fußgängern, wobei die Radler eigentlich verpflichtet sind, auf einem Gehweg „besondere Rücksicht zu nehmen und gegebenenfalls Schrittgeschwindigkeit zu fahren“. Vielleicht sollten die Damen und Herren der Stadtverwaltung mal die StVO § 2 studieren, um der 1998 geänderten Gesetzesgrundlage Rechnung zu tragen. [...]

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einer der Gipfel ist die Großensieler Straße. Ein gemeinsamer Fuß- und Radweg für beide Richtungen vom Mittelweg in Richtung Weser von durchschnittlich 90 cm Breite, eingeengt durch Pfähle und in den Weg wachsende Hecken. Da ist der Allgemeine Deutsche Fahrradclub oder die Verkehrswacht Nordenham sehr blind. Selbst diese Verkehrszeichen dürften dort nicht aufgestellt sein.

Hans-Dieter Härtel
Nordenham

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.