• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Untersuchungen in Schweden eingestellt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 22 Minuten.

Wikileaks-Gründer Julian Assange
Untersuchungen in Schweden eingestellt

NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Viele junge Züchter beeindrucken

07.11.2016

Grossensiel Schwarz scheint bei Hühnern voll im Trend zu liegen: Sieben der 13 Ehrenpreise jedenfalls, die Dirk Henken zum Auftakt der 6. Rassegeflügel-Schau des Rassegeflügelzüchter-Vereins für Butjadingen in der Weser-Kleintierarena an der Strandallee verlieh, gingen in der Kategorie Hühner und Zwerghühner an Züchter von Tieren mit schwarzem Gefieder.

Diese inzwischen 34. allgemeine Ausstellung war übrigens zugleich organisiert als 65. Wesermarsch-Schau und 110. Vereinsschau.

Vorsitzender Dirk Henken hieß anlässlich der Eröffnung neben zahlreichen Vereinsmitgliedern und Züchtern befreundeter Vereine aus Bremerhaven und Schortens auch die beiden stellvertretenden Bürgermeister Nordenhams und Butjadingens, Ulf Riegel und Martina Geberzahn, den Vorsitzenden des Kreisverbandes Oldenburg-Nord, Heino Block, sowie den Vorsitzenden der Stadtgruppe Bremerhaven, Heinz Wiederholz, herzlich willkommen.

In Zeiten der fortschreitenden Industrialisierung, einhergehend mit der Vergiftung von Lebensmitteln und dem drastischen Rückgang der Artenvielfalt trügen Züchter eine große Verantwortung, so Dirk Henken. Insbesondere sollten sie aber auch Kinder an ihrem Hobby teilhaben lassen, damit sie Natur erleben können.

Der Vorsitzende: „Kinder müssen lernen, dass das Leben nicht aus der Fabrik kommt.“ Dazu sei es nötig, „wieder mehr miteinander zu reden. Genau dazu bieten sich im Verein viele Möglichkeiten.“

Diese 6. Rassegeflügel-Schau setzte hier ein Zeichen: Unter den ausgestellten Tieren waren allein 53 Tiere von jugendlichen Züchtern.

Zudem hatten schon am Morgen Kinder eines Nordenhamer Kindergartens die Ausstellung besucht und Hühner, Zwerghühner, Tauben und Enten fasziniert beobachtet – und auch angefasst.

Diese Vereinsschau mache deutlich, dass Rassegeflügelzucht offensichtlich mehr ist als ein bloßes Hobby, es sei vielmehr schon eine Passion, sagte Ulf Riegel. Die Schau sei eine ganz tolle und gelungene Sache, die Jugendliche durchaus interessieren werde.

Martina Geberzahn und Heino Block pflichteten ihm bei. Auch sie machten den Züchtern Mut, Jugendliche auf ihrem Weg mitzunehmen, denn Rassegeflügelzucht sei ein wunderschönes Hobby, „doch seine Basis ist und bleibt der Nachwuchs.“

Bei der 6. Rassegeflügelschau des in Nordenham beheimateten Butjadinger Züchtervereins wurden am Wochenende insgesamt 320 Tiere aus 31 Rassen gezeigt. Viele Interessierte nutzten die Gelegenheit am Samstag und Sonntag, um in der Halle vorbeizuschauen. Natürlich waren hier die prämierten Tiere ein besonderer Blickfang.

->  Der Vorsitzende des anno 1894 gegründeten Rassegeflügelzüchter-Vereins für Butjadingen, Dirk Henken, nutzte die Gelegenheit der Ausstellungseröffnung, die Pokale und Ehrenfahnen zu überreichen. Den Jugend-Arena-Cup sowie den Jugend-Leistungspreis des RGZV erhielt Despina Röver. Jugend-Wesermarschmeister wurde Jakob Röver. Ihm überreichte Dirk Henken auch den Jugend-Wanderpokal der Stadt.

->  Der Arena-Cup ging an Ernst Eims, der Nachbar-Cup an Gerhard Gutowski und der Wesermarsch-Pokal an Jürgen Ruch. Den Wanderpokal der Stadt Nordenham für das beste Jungtier der Schau erhielt Fred Keup. Vereinsmeister wurde Jürgen Ruch.

->  Als Wesermarsch-Meister ehrte Dirk Henken Fred Keup (Hühner), Bernd Büsing (Zwerghühner) und Hans-Peter Seeland (Tauben).

->  Die Leistungspreise des Vereins gingen an Fred Keup (Hühner), Gerhard Gutowski (Zwerghühner) sowie Ernst Eims und Harald Oncken (Tauben).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.