• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 25 Minuten.

Software-Unternehmer
John McAfee tot im Gefängnis gefunden

NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Immobilien: Vier Türme mit Eigentumswohnungen

08.10.2015

Nordenham Vier Ecken, vier Türme. So sieht das Grundprinzip für das „Wohnen am Weserbogen“ aus. Gemeint ist damit ein drei- bis viergeschossiger Neubaukomplex, der gegenüber dem Bahnhof zwischen der Müllerstraße und der Peterstraße entstehen soll. Die Idee für diese Karreebebauung mit Innenhof und Parkhaus stammt von dem Lohner Architekten Timo Langfermann. Im Auftrag der Baubetreuungsgesellschaft Realplan aus Vechta hat er die Entwürfe für das ambitionierte Wohn-Projekt ausgearbeitet, für das mehrere Häuser an der einstigen Kneipenmeile weichen sollen. Wie berichtet, stehen auch die verwaiste Discothek Tiffany und die Gaststätte La Pergola auf der Abrissliste. Am Mittwochabend haben die Investoren ihr Vorhaben in einer Sitzung des Bauausausschusses vorgestellt.

Der geplante Baukörper setzt sich aus vier verklinkerten Eckgebäuden zusammen, in denen insgesamt 30 Wohnungen untergebracht sind. Drei der Türme haben drei Vollgeschosse, einer an der Müllerstraße sogar vier. Hinzu kommt jeweils ein Staffelgeschoss, das gegenüber den anderen Stockwerken zurückspringt. Das Erdgeschoss ist nicht für Wohnraum vorgesehen, sondern dient als ein Parkhaus mit drei Zufahrten. Die Treppenhäuser sind über den Innenhof zu erreichen.

Nach Angaben des Projektmanagers Gerd Holthaus ist beabsichtigt, die seniorengerecht gestalteten Wohnungen ausschließlich als Eigentumsimmobilien zu vermarkten. Skeptische Anmerkungen aus dem Bauausschuss, dass der Verkauf von Eigentumswohnungen in Nordenham zurzeit nicht so einfach sei, wies der Realplan-Vertreter zurück. „Wir sind von dem guten Standort überzeugt, weil er zentrales Wohnen ermöglicht“, sagte Gerd Holthaus, „da ist ja alles vor der Tür.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch die mögliche Lärmbelästigung durch Nachtschwärmer sieht der Projektmanager nicht als Problem an. Zum einen sei die Kneipenszene dort mittlerweile stark ausgedünnt, zum anderen widerlege ein Lärmgutachten derartige Sorgen.

Zum Investitionsvolumen machte Gerd Holthaus nur vage Andeutungen und sprach von einem „mittleren Millionenbereich“.

Zu welchem Preis die etwa 80 Quadratmeter großen Wohnungen auf den Markt kommen, steht noch nicht fest. Auf Nachfrage sagte der Projektmanager, dass sie „erschwinglich“ sein würden. Die Vermarktung soll der Immobilienmakler Helmut Bessel aus Bremen übernehmen.

Die Investoren möchten im nächsten Jahr mit dem Projekt beginnen. Wichtig ist, dass zumindest der Abriss der alten Gebäude bis Ende 2016 abgewickelt wird. Wie berichtet, gibt es für die Abrisskosten eine Förderung aus dem Sanierungsprogramm City Süd, das 2016 ausläuft. Der erste Baukörper soll laut Gerd Holthaus 2017 und der Gesamtkomplex 2018 bezugsfertig sein.

Zunächst müssen aber die baurechtlichen Grundlagen geschaffen werden. Dafür hat der Bauausschuss des Stadtrates einstimmig die Aufstellung eines Bebauungsplanes beschlossen. Aus Sicht der Stadtverwaltung gibt es keine Veranlassung, das Vorhaben abzulehnen. Es sei „städtebaulich vertretbar“ und diene der „Nachverdichtung zentraler innerstädtischer Bereiche zu Wohnzwecken“.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.