• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Verkehr: Vom Bus nur das Heck gesehen

20.09.2014

Butteldorf Wenn Erich Koopmann mal wieder den Bus an sich vorbeifahren sieht und ihm nur der Blick aufs Heck bleibt, dann flucht er innerlich so richtig derbe: Dann schafft er es nämlich wieder nicht nach Oldenburg. Und anschließend schon gar nicht nach Westerstede, wo er zur Physiotherapie muss, auf die der gehbehinderte Mann so dringend angewiesen ist.

Dabei ist nicht etwa er derjenige, der zu spät an der Bushaltestelle in Butteldorf am Feuerwehrhaus ist. Nein, Erich Koopmann ist sogar immer extra frühzeitig dort: „Ich will ja auf keinen Fall meinen Bus verpassen.“ Also wartet er an der Bushaltestelle, die abseits von der L 865 an der Zufahrt zum Feuerwehr liegt. Und dann übersieht der Busfahrer den potenziellen Fahrgast und fährt einfach an der Bushaltestelle vorbei – zuletzt ist das am vergangenen Donnerstag passiert. „Das war aber nicht das erste Mal“, so Koopmann gegenüber der NWZ . Und immer hat sich der 74-Jährige bei Weser-Ems-Bus um Klärung bemüht. Er hat sich beschwert, auf seine Situation aufmerksam gemacht. Und doch wurde er an der Haltestelle wieder stehengelassen.

Vergangenen Donnerstag hat er seinen Termin wieder nicht wahrnehmen können: „Das ist wirklich sehr ärgerlich für mich. Dann sitz ich da mit meinem Rollator und habe keine Chance, nach Oldenburg zu kommen.“

„Das geht gar nicht. Und es ist bedauerlich, wenn so etwas vorkommt und es ist unbefriedigend“, kann Angelika Theidig, Sprecherin von Weser-Ems-Bus, den Ärger von Paul Koopmann verstehen: „Wenn eine Bushaltestelle irgendwo ausgewiesen ist, dann muss der Busfahrer diese auch anfahren und er muss anhalten.“ Zumal das Wartehäuschen in Butteldorf mit dem Rücken zur Ortsdurchfahrt steht. Will heißen: Wenn bei Kälte oder Regenwetter jemand im Bushäuschen wartet, ist dieser von der Durchfahrtsstraße aus nicht zu sehen. „Wir werden dafür sorgen, dass der Busfahrer da rumfährt und an der Haltestelle stoppt“, verspricht Angelika Theidig.

Eine Nachricht, über die sich Erich Koopmann sehr freut. Er hofft, dass er seine Termine nun wieder wahrnehmen kann.

Anja Biewald Berne/Lemwerder / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2321
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.