• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Vom Hunde-Parcours bis zum Hufschmied

14.05.2013

Friedrich-August-Hütte Die Albertstraße hinter dem Kasino Friedrich-August-Hütte ist eine von alten Bäumen gesäumte Sackgasse, in der außer ihrer Anwohner selten jemand anzutreffen ist. Am Sonntag, 9. Juni, soll aber in dem abgelegenen Kleinod in Friedrich-August-Hütte tierisch viel los sein – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Der Tiersuchdienst Wesermarsch will in der Albertstraße ein Sommerfest veranstalten und lädt dazu alle Interessierten ein. Vor allem für Tierfreunde gibt es in der Zeit von 10 bis 17 Uhr jede Menge zu entdecken.

Heidi Huth-Hinrichs und Silvia Kerney vom Vorstand des Tiersuchdienstes wollen sich und anderen Vereinen und anderen Anbietern rund um das Thema Haustier die Gelegenheit geben, sich zu präsentieren. Neben den Informationen kommen Spaß und Unterhaltung dabei nicht zu kurz.

Auch Haustiertafel dabei

Unter anderem wird der Hufschmied Ralf Lindert aus Abbehauserwisch erwartet, der dem Publikum einen Einblick in seine Arbeit geben wird. Die Kinder können sich beim Ponyreiten vergnügen. Ein Hundephysiotherapeut informiert. Die Haustiertafel aus Esenshamm ist vor Ort. Ein mobiles Fotostudio bietet an, Aufnahmen von Tierhaltern mit ihren Lieblingen zu machen. Der Hundesportverein Nordenham will einen Parcours aufbauen, den Hundebesitzer mit ihren Vierbeinern ausprobieren können.

Auch für Kinder soll ein kurzweiliges Programm vorbereitet werden. Die Nordenhamer Ortsgruppe des Technischen Hilfswerks will ihre Hüpfburg aufbauen. Es gibt ein Glücksrad, eine Tombola, eine Caféteria und Live-Musik mit der Gruppe Seewind.

Das Sommerfest ist aber auch ein Informationsangebot. So ist beispielsweise die Hundeschule Wesermarsch vertreten. Hier können Interessierte Ratschläge bekommen, wenn es Probleme mit einem Hund gibt. Auch zur Haltung von Katzen und Kleintieren können die Besucher Tipps bekommen. Zu den Teilnehmern gehört auch der Verein „In Sachen Hund“, der mehr Freilaufflächen für Hunde in Nordenham fordert.

Vor vier Jahren gegründet

Der Tiersuchdienst Wesermarsch wurde vor vier Jahren als Verein gegründet. Die Vorsitzende Heidi Huth-Hinrichs hatte aber schon im Jahre 2000 damit begonnen, Meldungen über Fundtiere zu sammeln und diese Tiere ihren Besitzern zurückzubringen. Der Verein hat zurzeit 68 Mitglieder. Allein im vergangenen Jahr hat er nach eigenen Angaben 107 Tiere an ihre Besitzer zurückvermittelt.

Eine immer größere Rolle bei der Arbeit des Tiersuchdienstes spielt das soziale Netzwerk Facebook. „Über die Facebook-Seite erreichen wir in Spitzenzeiten bis zu 47 000 Nutzer pro Woche“, sagt Silvia Kerney.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.