• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Jugendfeuerwehr: Wanderplakette als Lohn für ehrenamtlichen Einsatz

21.12.2010

SCHWEI Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Seefeld-Reitland-Schwei, wie der Jugendwart Kris Albertzard während der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus in Schwei berichtete. Für die Jugendlichen standen 72 Dienste und Veranstaltungen auf dem Plan, zu neun weiteren Diensten trafen sich die Jugendwarte zusätzlich. 321 Stunden verbrachten die Betreuer und Warte mit ihren Schützlingen. Diesen ehrenamtlichen Einsatz lobte auch Bürgermeister Boris Schierhold ausdrücklich.

Meiste Dienstbeteiligung

Für die meiste Dienstbeteiligung wurde Louise Albertzard mit der Wanderplakette und einem Präsent ausgezeichnet. Sie absolvierte 62 Dienste, gefolgt von Kevin Stolle (60), Geske Kaemena (58), Andy-Moritz Kanthack (55) und Dennis Clever (54). Zu Beginn des Jahres zählte die Jugendwehr noch 23 Jungen und 16 Mädchen. Im Laufe des Jahres traten ein Junge und zwei Mädchen aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die jungen Brandretter stand unter anderem ein Besuch des Schwimmbades Olantis in Oldenburg auf dem Programm sowie der alljährliche Schwimmwettbewerb im Braker Schwimmbad. Auf den Bundeswettbewerb in Ovelgönne folgte das Highlight des Jahres: das Bezirkszeltlager der Ortsfeuerwehr Nordenham. Aufgrund der hohen Sommertemperaturen brachten viele Gruppen ihren eigenen Pool mit, in dem sie sich nach Belieben abkühlen konnten. Sportliche Wettbewerbe und Ausflüge fanden an diesen acht Tagen statt, bei denen die Jugendlichen viel Spaß hatten. Wie der Kreisjugendwart Alexander Stahl mitteilte, wird das nächste Zeltlager vom 9. bis 16. Juli 2011 auf einer dänischen Insel stattfinden.

Beim Kuppel- und Leichtathletikwettbewerb in Seefeld belegten die Mannschaften der Jugendfeuerwehr einen sehr guten 4. und 18. Platz von 46 Gruppen. Geske Kaemena und Fabian Hustede erhielten sogar die Goldmedaille als beste in ihren Jahrgängen bei der Leichtathletik. Einige Mädchen – Tina Albertzard, Anthea Hülstede, Carina Wispeler, Sabrina Basshusen und Annika Helms – bereiteten sich danach auf die Leistungsspangenabnahme vor, die im zweiten Versuch gelang.

Bei der Jahresauswertung der 21 Jugendfeuerwehrgruppen der Wesermarsch belegte die Jugendfeuerwehr Seefeld-Reitland-Schwei einen hervorragenden fünften Platz, worüber sich die Beteiligten riesig gefreut haben und gleich einen Grill- und Spieleabend organisierten.

Arne Müller scheidet aus

Bei den Wahlen rückte Geske Kaemena als neue Jugendsprecherin für den ausgeschiedenen Arne Müller nach. Der bisherige stellvertretende Fahnenträger Mathias Bunjes wurde durch Tristan Schramm ersetzt. Für ihre fünfjährige Mitgliedschaft in der Jugendwehr wurde Annika Helms mit einer Medaille ausgezeichnet.

Wie Betreuerin Anna Lena Albertzard mitteilte, werden die neuen T-Shirts in den kommenden Wochen ausgeliefert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.