• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Mitgliederversammlung: Warten auf neuen Kunstrasen

14.03.2013

Brake Gut 75 Mitglieder ließen am Dienstagabend ihre Sportgeräte im Schrank und fanden sich im großen Sitzungssaal des Kreishauses zur Jahreshauptversammlung ein.

Vorsitzender Heinz-Wilhelm Bergmann ließ das sportlich erfolgreiche Jahr Revue passieren und nannte dann die Gewinner der „Mitglieder werben Mitglieder“-Aktion. Über Brake- und Reisegutscheine freuten sich: Marcel Schönwälder, Thomas Arends, Claus Plachetka, Bjarne Wiesehan und Torben Renken. Die Zahl der Mitglieder ist leicht gestiegen, sie beträgt aktuell 2800, berichtete Bergmann erfreut.

Der Haushaltsplan wurde fast punktgenau eingehalten, sagte Geschäftsführer Hans Kemmeries. Es sei ist sogar ein leichtes Plus zu verzeichnen. Entsprechend positiv fiel der Bericht der Kassenprüfer aus und der Vorstand wurde komplett entlastet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde der alte Vorstand einstimmig wiedergewählt, mit einer Ausnahme: Hans-Dieter Lohstroh zog sich aus dem Vorstand zurück. Als Nachfolger wurde, ebenfalls einstimmig, Peter Oberegger gewählt. Bei den Beisitzern, Kassenprüfern und dem Schiedsgericht des Vereins gab es keine Veränderungen.

Die Planungen für den neuen Kunstrasenplatz sind fertig, betonte Kemmeries, die ersten Anträge seien bereits eingereicht. Für die Maßnahmenumsetzung in drei Bauabschnitten (Kunstrasen, Umkleidebereich und Sanitärräume, Tribüne und weitere Außenanlagen) fehle nur noch die Entscheidung der Stadt.

Die Planung sehe vor, dass sich die Stadt mit einer Schuldendiensthilfe an einem auf 20 Jahre laufenden Darlehen beteiligen soll. Dadurch solle die Finanzierung der ersten beiden Bauabschnitte sichergestellt werden. Die Tribünen und Außenbereiche müssten anders finanziert werden, sagte Kemmeries. Wann der politische Beschluss der Stadt Brake gefasst werde, könne er nicht sagen, betonte der Geschäftsführer. Für den SV gelte natürlich: „Je früher, desto besser.“

Der Vorstand wurde ermächtigt, ein entsprechendes Darlehen zur Finanzierung des jeweiligen Bauabschnitts aufzunehmen, sofern die Schuldendiensthilfe vertraglich mit der Stadt gesichert sei und die finanzierende Bank zustimmt. Wir werden kein Risiko für den Verein eingehen“, sagte Kemmeries.

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2154
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.