• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Besser surfen dank schnellerem Internet

20.11.2017

Wesermarsch Der Breitbandausbau in der Wesermarsch schreitet nun zügig voran: Viele der sogenannten „weißen Flecken“, die es immer noch im Landkreis gibt, werden bald von der Landkarte verschwunden sein. Das teilte jetzt Ingrid Miodek während der Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus im Kreishaus mit.

Ingrid Miodek von der Stabstelle des Landkreises Wesermarsch für Projekt- und Strategieaufgaben freute sich über die Genehmigung des vorzeitigen Baubeginns für den Breitbandausbau und des Ergänzungsauftrags an EWE Tel für die Schulen. Es gibt 53 im Landkreis, die, wenn noch nicht geschehen, auch in den Genuss des schnellen Internets kommen können. „Wir sind stolz. Der Startschuss für das größte Infrastrukturprojekt des Landkreises ist gegeben“, sagte sie. Erfreut ist Ingrid Miodek auch über die schnelle und unbürokratische Abwicklung. Vom Antrag am 30. Oktober bis zur Genehmigung am 10. November waren nur wenige Tage vergangen.

Das Oldenburger Telekommunikations- und Energieunternehmen EWE wird rund 1330 weiteren Haushalten in der Wesermarsch schnelleres Internet zur Verfügung stellen. Bei der Vertragsunterzeichnung vor einigen Wochen war bereits angemerkt worden, dass die Investitionsbeihilfe rund fünf Millionen Euro betrage. Der Bund bringe 2,5 Millionen Euro ein, an EU-Fördermitteln aus dem Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums würden 2 Millionen Euro kommen, der Landkreis Wesermarsch beteilige sich mit 500 000 Euro.

Eine flächendeckende Versorgung mit schnellen Netzzugängen ist das erklärte Ziel der Bundesregierung. Dazu stellt der Bund Geld zur Verfügung. Im Zuge des Bundesförderprogramms sind Gelder auch mit anderen Förderprogrammen kombinierbar. Für die Bundesförderung Breitband ist die atene KOM GmbH Projektträger des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Laut Ingrid Miodek hat nun die atene KOM mit Schreiben vom 10. November den vorzeitigen Baubeginn genehmigt. Daher könne in Gewerbegebieten in Jade, Ovelgönne, Nordenham und Elsfleth mit den Arbeiten begonnen werden. Auch das Land habe sich gemeldet. „Es will zügig unseren Antrag prüfen. Dann könnten wir bald auch in den übrigen Projektgebiete mit dem Breitbandausbau starten. Es geht voran“, betonte Ingrid Miodek.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.