• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Wetter sorgt für stabile Lage

29.11.2013

Nordenham Der saisonübliche Anstieg der Arbeitslosigkeit im Winter ist in der nördlichen Wesermarsch bislang ausgeblieben. Das teilte die Leiterin der Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit in Brake und Nordenham, Kathrin Hellfeuer, am Donnerstag bei einem Pressegespräch mit.

Die Zahl der erwerbslosen Frauen und Männer ist im November nur um 26 auf 1577 gestiegen. Das ist ein Anstieg von lediglich 1,7 Prozent gegenüber Oktober. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist die Zahl sogar um 1,3 Prozent zurückgegangen.

Kathrin Hellfeuer sieht als Grund für den für diese Jahreszeit geringen Anstieg das milde Wetter im November. In den Außenberufen beispielsweise könne zurzeit weitergearbeitet werden. Die Geschäftsstellenleiterin rechnet allerdings mit einem saisonbedingten Anstieg im Januar des neuen Jahres.

Insgesamt befinde sich der Arbeitsmarkt in einer stabilen Lage, sagte sie. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf Basis aller Erwerbsfähigen, beträgt im November 7,7 Prozent und liegt damit um 0,2 Prozentpunkte über der Quote für Oktober. Im November 2012 lag die Quote bei 7,9 Prozent. Für die gesamte Wesermarsch beträgt sie zurzeit 7,1 Prozent.

Ein Indiz für die Entwicklung des Arbeitsmarktes sei die Zahl der Arbeitsuchenden. Sie stieg gegenüber dem Vormonat leicht um 12 (0,5 Prozent). Gegenüber dem Vorjahr sind es 120 Arbeitsuchende mehr (4,8 Prozent).

Laut Gesetz sind Arbeitnehmer mit befristeten Verträgen verpflichtet, sich frühzeitig arbeitsuchend zu melden. Der Vorjahresvergleich bei dieser Zahl deutet ebenfalls auf eine stabile Lage am regionalen Arbeitsmarkt hin.

Männer und Frauen sind gleichermaßen von der Arbeitslosigkeit betroffen. Die Zahlen liegen fast gleichauf. Bei den Männern sind 803 arbeitslos gemeldet (50,9 Prozent), bei den Frauen sind es 774 (49,1 Prozent). Insbesondere in der Tourismusbranche machen sich erste saisonbedingte Entlassungen bemerkbar. Zurzeit sind bei der Agentur für Arbeit in Nordenham 128 offene Stellen registriert. Davon kamen 47 im November hinzu. Gute Chancen haben nach wie vor Fachkräfte, also diejenigen Arbeitnehmer, die über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen.

Felix Frerichs Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.