• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Wie das Geld in die Region fließt

22.05.2015

Brake Rund 2,4 Millionen Euro stehen in den kommenden Jahren für Projekte in der Wesermarsch zur Verfügung. Anträge für Gelder aus dem Leader-Förderprogramm der Europäischen Union können ab sofort gestellt werden. Die Finanzmittel stammen aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung ländlicher Räume. Nach den Worten von Meike Lücke vom Regionalmanagement „Wesermarsch in Bewegung“ dauert die neue Förderperiode bis 2020.

Wie die Gelder zu beantragen sind, welche Bedingungen die Antragssteller erfüllen müssen und welche Projekte förderungswürdig sind, wurde am Mittwoch im Kreishaus von Meike Lücke vorgestellt. Die Themen „Natur- und Kulturlandschaftswandel“ sowie „Daseinsvorsorge und Lebensgefühl“, „regionale Wertschöpfung“ und „Beteiligung, Vernetzung und Gemeinschaft“ zur nachhaltigen Regionalentwicklung stehen im Mittelpunkt von Leader. Es ist bereits die dritte Leader-Förderperiode seit 2003.

Wie man das Geld in Projekte umwandelt, erklärten neben Meike Lücke auch noch Patricia Bonney und Carsten Fischer vom Amt für Regionale Landesentwicklung Weser-Ems. Die Zielrichtlinien würden Anfang Juli feststehen, dann könnte gestartet werden. Wer Projektideen habe, könnte bereits loslegen, hieß es.

Pro Jahr stehen 350 000 bis 400 000 Euro zur Verfügung. Gefördert werden 50 Prozent der Bruttokosten eines Projekts, wobei der Höchstbetrag an Fördergeldern bei 100 000 Euro liegt. Mindestens ein Viertel der Gelder muss die öffentliche Hand beisteuern, der Eigenanteil liegt bei mindestens 10 000 Euro.

Die EU-Förderung sei ein komplexes Thema, merkte Meike Lücke an. Alles würde genau kontrolliert. Die Vorbereitungsphase bei Leader sei daher ganz wichtig, um Fehler bei der Beantragung und späteren Umsetzung auszuschließen. „Wir sagen ihnen, welche Wege sie gehen können“, betonten auch Patricia Nobbey und Carsten Fischer. Informationen gibt es unter Telefon   04401/996902.


Weitere Informationen unter   www.wesermarsch-in-bewegung.de 
Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.