• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Zehn Gramm machen ganze Punkte aus

04.11.2016

Brake 116 Rassekaninchen warten in ihren Ställen auf die Bewertung durch die Preisrichter. Bevor beim Rassekaninchenverein am Samstag die Ortsschau beginnen kann, müssen die Tiere von Rolf Frerichs und Wolfgang Gebauer genau unter die Lupe genommen werden. „Ich mache das jetzt schon seit 20 Jahren“, erzählt Frerichs, „da waren auch schon widerspenstige Exemplare dabei. In Leer ist mir mal ein Riesenkaninchen mit gut sechs Kilogramm ins Gesicht gesprungen. Man kann sich vorstellen, wie ich danach aussah“, lacht er. Überwiegend bewertet Frerichs Kaninchen in der Weser-Ems-Region, für Bundesaustellungen war er auch schon deutschlandweit unterwegs.

Drei Jahre dauert die Ausbildung zum Preisrichter. „Im ersten Jahr lernt man den theoretischen Ablauf, danach geht man mit einem Richter mit und schaut zu. Erst wenn man am Ende die Prüfung abgeschlossen hat, darf man auch alleine Kaninchen beurteilen“, erklärt Frerichs, der selbst Nachwuchspreisrichter ausbildet. Entscheidend bei der Bewertung ist neben dem Gewicht und dem Körperbau besonders das Fell: „Die Deckfarbe sollte gleichmäßig sein, genau wie die Zwischenfarbe und die Unterfarbe.“ Um diese zu sehen, pustet der Richter ins Fell und streicht gegen den Strich. „Am schönsten sieht das Fell immer im Herbst aus, bevor es richtig kalt wird“, weiß er.

Auch der Pflegezustand der Tiere fließt mit in die Bewertung ein: „Die Tiere sind in der Regel sehr gut gepflegt. Um ein Rassekaninchen kümmert man sich ja entsprechend“, so der Experte. 13 verschiedene Rassen bewerten Frerichs und sein Kollege für den Braker Verein. Von Kleinchinchillas, Rheinischen Schecken über Rote Neuseeländer bis hin zu Angorakaninchen ist einiges dabei. „Für jede Rasse gibt es eigene Bewertungsstandards“, erklärt Frerichs. „Bei kleineren Tieren wie den Roten Farbenzwergen zum Beispiel, machen zehn Gramm mehr oder weniger schon ganze Punkte aus.“

Gekürt werden die Sieger am Samstag bei der Ortsschau im Rahmen der offiziellen Eröffnungsfeier um 14.30 Uhr, berichtet der 1. Vorsitzende Timo Nitsche. Die Besucher können in der Ausstellungshalle der Rassegeflügelzüchter, Bahnhofstraße 76, selbst einen Blick auf die Kaninchen werfen. Sowohl am Samstag, 5. (9 bis 18 Uhr), als auch am Sonntag, 6. November (9 bis 17 Uhr) sind die Türen geöffnet. „Wir werden eine Tombola haben und es gibt eine Cafeteria“, so Nitsche.

Gloria Balthazaar Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2714
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.