• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Tierschauverein: Zum Stallabend mit Schutzfüßlingen

02.06.2017

Nordermoor Weiße Kunststoffgaloschen auf einem Bauernhof? Was zunächst ein bisschen befremdlich anmutete und anschließend für einiges Gelächter gesorgt hat, das hatte auf dem Hof der Familie Glüsing-Lüerßen am Mitteldeich einen guten Grund: Die rund 50 Gäste des Tierschauvereins Ovelgönne hielten sich während ihres „Stallabends“ mit dem Anlegen der Schutzfüßlinge an die Hygienevorschriften, die auf dem landwirtschaftlichen Betrieb streng beachtet werden müssen.

Viele junge Leute dabei

„Wir wollen nicht nur große Tierschauen veranstalten, sonder auch mal sehen, wie es auf einem großen Milchviehbetrieb in der Wesermarsch zugeht“, begrüßte der Vorsitzende des Tierschauvereins, Hermann Schildt, seine Vereinskollegen. Diese hatten noch weitere, an der Landwirtschaft interessierte Freunde und Bekannte mitgebracht.

Landwirt Carsten Glüsing-Lüerßen und seine Frau Anke freute es besonders, dass sehr viele junge Leute der Einladung zu diesem informativen Stallabend gefolgt waren. Carsten Glüsing-Lüerßen und Sohn Arndt betreiben den Hof gemeinsam als GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kontinuierlich optimiert

Im Zuge der Moorriemer Flurbereinigung war Gerhard Glüsing-Lüerßens (Vater von Carsten) Betrieb im Jahr 1964 aus dem Dorf auf die „grüne Wiese“ am Mitteldeich ausgesiedelt worden. Stallungen, Kälberstall, Scheune, Wohnhaus und Fahrsilos bildeten damals die „Grundausstattung“, die im Laufe der Jahre kontinuierlich optimiert und den modernen Anforderungen angepasst wurde.

Waren es 1964 noch 37 Kühen im Anbindestall, hält der Hof jetzt 210 Milchkühe mit einer jährlichen Milchproduktion von 2,2 Millionen Kilogramm Milch. 2005 investierte die Familie in den Bau eines neuen Boxenlaufstalls mit 151 Liegeboxen. 2008 wurde das Wohnhaus umgebaut und renoviert.

Carsten Glüsing-Lüerßen: „Seit 1980 hat eine immer weitergehende Spezialisierung auf Milchvieh stattgefunden“. Zurzeit bewirtschaftet der Betrieb 130 Hektar, die Flächenausstattung gab Glüsing-Lüerßen mit 45 Hektar Mais, 12 Hektar Weizen, drei Hektar Triticale (Kreuzung aus Weizen und Roggen) an, der Rest ist Grünland.

Zwei Praktikanten, Marcel Meinardus und Carl-Christian Meiners, packen auf dem Hof, der auch Ausbildungsbetrieb ist, mit an. Während des Stallabends nahmen beide zu ihren Schwerpunktbereichen Stellung.

Grillen zum Abschluss

Nach der ausführlichen Hofführung fanden sich die Gäste vom Tierschauverein aus der benachbarten Gemeinde in der Remise zusammen und schlossen den Stallabend mit einer stimmungsvollen Grillfete und beruflichen Fachsimpeleien ab.

Der Ovelgönner Tierschauverein (gegründet 1844) lädt am Sonnabend, 1. Juli 2017, von 10 bis 16 Uhr zur Tierschau an der Ovelgönner Reithalle ein. Zum großen Rahmenprogramm zählen eine Oldtimer-Treckerschau, Landmaschinen, Ponyreiten, ein Streichelzoo, Tombola und vieles mehr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.