• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Zucht: Zwei neue Rassen bereichern die Schafauktion

15.08.2016

Rodenkirchen Über 140 Tiere wurden am Sonnabend bei der traditionellen Schafauktion des Landesschafzuchtverbandes Weser-Ems auf dem Rodenkircher Marktplatz aufgetrieben. Zu den Rassen Berichon du Cher, Schwarzköpfiges Fleischschaf, Suffolk, Texel, Weißköpfiges Fleischschaf und Blauköpfiges Fleischschaf gesellten sich mit dem Merinolandschaf und dem Charollais zwei neue Rassen hinzu und erweiterten das Angebot der gleichzeitigen Absatzveranstaltung.

Vor der eigentlichen Auktion mit Auktionator Dieter Brockhoff wurden die Tiere von der sechsköpfigen Körkommission um Zuchtleiter Klaus Gerdes begutachtet, rangiert und von den sechs Preisrichtern teilweise prämiert. Wollqualität, Bemuskelung, das äußere Erscheinungsbild sowie bei den weiblichen Schafen auch die Euterform, die Striche und die Melkbarkeit gingen in die Gesamtbeurteilung ein. Ebenfalls wichtig für die Prämierung war die Beurteilung der Zuchtwertschätzung mit der Reproduktionsrate und der Fruchtbarkeit sowie die Fleischleistung aufgrund von Gewichtszunahmen und Fetteinlagerung.

Den beiden Merino-Altböcken aus 2014 bestätigte Zuchtleiter Klaus Gerdes ein fehlerfreies Erscheinungsbild mit nur leichten Unterschieden in der Wollqualität. Mit 151 und 132 Kilogramm waren die beiden Tiere deutlich großrahmiger und schwerer als Vertreter der anderen Rassen und wurden entsprechend interessiert von neugierigen Umstehenden beobachtet. Ausgestellt wurden sie von Martin Wuttge aus Krummhörn, der seit Jahren nach Rodenkirchen kommt und dort seine Herdbuchtiere vermarktet. Er und sein Bruder Klaus züchten überwiegend Schwarzköpfige Fleischschafe, die immer wieder auf den vorderen Plätzen landen und hoch prämiert werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, vor und während der Prämierung und der gleichzeitigen 10. Nordwestdeutschen Spinnmeisterschaft an den zahlreichen Ständen in der Markthalle nach Wollprodukten Ausschau zu halten. Es wurden nicht nur warme Mützen, Socken, Handschuhe und gegerbte Felle angeboten. Wolle in allen Farben und Qualitäten, gezwirbelt, unbehandelt oder mit Naturfarben gefärbt, warteten auf die weitere Verarbeitung mit Stricknadel, Häkelnadel oder Seifenlauge.

Auch Schafmilchseife oder Woll-Shampoo gab es zu kaufen. In der Markthalle lockte zur Mittagszeit der beliebte Lammgrillteller von Gastronom Gerfried Hülsmann, welcher mittlerweile sehr gut von den Besuchern angenommen wird. Auch die Lammbratwurst vom Grill fand reißenden Absatz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.