• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Flurbereinigung: Zwölf Wahlgänge in knapp zwei Stunden

07.06.2013

Schwei /Rodenkirchen Hartwig Nordmann vom Oldenburger Amt für Landentwicklung schwante nichts Gutes: „Das wird 3 Uhr nachts“, munkelte der Ingenieur. Doch er hatte deutlich zu schwarz gesehen. Die Wiederholungswahl zum Vorstand der Flurbereinigung Schwei in der Markthalle war exakt um 22.02 Uhr gelaufen – nach knapp Stunden.

Dass die Wahl eine nie einstimmige, aber doch durchaus friedliche Veranstaltung werden würde, war am Anfang nicht abzusehen. Denn noch bevor der Abstimmungsmarathon begann, unterbrach der Rechtsanwalt Dr. Cord Diekmann, Achterstadt, die Dezernentin Sylvia Winter bei der detaillierten Erläuterung des Wahlvorgangs.

Mäntelchen der Liebe

Er erinnerte an die erbitterten Auseinandersetzungen der vergangenen Monate mit Klagen und Strafanzeigen gegen den ehemaligen Vorstand und fragte, warum die Landwirte, die gegen den ehemaligen Vorstand und auch gegen die Flurbereinigung als solche geklagt hatten, jetzt im Vorstand mitarbeiten wollten. Diekmann riet davon ab, „das Mäntelchen der Liebe“ über diese Vorgänge zu decken und empfahl, „die Wahrheit“ auszusprechen. Diese Äußerungen riefen erhebliche Proteste aus dem Publikum hervor. Sylvia Winter sagte lakonisch zu Diekmann: „Es wird Sie keiner zwingen zu wählen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreislandwirt Peter Cornelius, der massiv auf eine einvernehmliche Lösung gedrängt hatte, nahm als Gast an der Wahl teil. Er erinnerte daran, dass er sich eingemischt habe, weil die neue Landesregierung Flurbereinigungen skeptisch gegenüberstehe und bei weiterem Streit ein Scheitern in Schwei drohe. „Es geht um 10 Millionen Euro für unsere Heimat. Deshalb bitte ich alle: Nehmen Sie sich zurück und halten Sie die Füße still. Das gilt auch für Doktor Diekmann.“

Nach diesem Schlagabtausch wählten die Anwesenden weitgehend entlang der bekannten Linien.

Das Ortslandvolk Schwei hatte eine Liste mit elf Kandidaten für die jetzt elf Vorstandsposten aufgestellt, darunter auch die Kritiker Jörg Deharde und Freerk Syassen. Jörg Deharde versprach für den Fall seiner Wahl eine offene Informationspolitik gegenüber jedermann, „egal welcher Couleur“. Zusätzlich wurden aus der Versammlung Detlef Meinen, Franz-Josef Kaiser und Hermann Hecht vorgeschlagen.

Gewählt wurden Holger Busch (64 Stimmen), Walter Damken, Deike Schomaker (jeweils 62), Jürgen Rohde (59), Hans-Gerd Westerholt (56), Otto Hermann Witting, Jan Gerd Sommer (jeweils 53), Dettmer Padeken (50), Jürgen König (49) und Jörg Deharde (33). Nicht gewählt wurden Detlef Meinen und Franz-Josef Kaiser (jeweils 30) und Freerk Syassen (22).

Die Wahl ging sehr schnell vonstatten – unter anderem, weil die Wahlkabinen besser im Saal verteilt waren als bei der ersten Wahl und weil die Gemeinde vier Wahlhelfer zur Verfügung gestellt hatte.

Geringe Beteiligung

Zudem waren überhaupt nur 95 der rund 400 Wahlberechtigten erschienen – überwiegend Nichtlandwirte. Viele Landwirte waren wegen dringender Erntearbeiten verhindert.

Für jeden der elf Stellvertreter war ein Wahlgang erforderlich. Marlies Pauer vertritt Holger Busch, Arnold Jansen Walter Damken, Reiner König Jörg Deharde, Detlef Meinen Hermann Hecht, Heiner Reiners Jürgen König, Franz-Josef Kaiser Dettmer Padeken, Hergen Wiese Jürgen Rohde, Jan-Dierk Rohde Deike Schomaker, Hajo Schomaker Jan Gerd Sommer, Olaf Fuhrken Hans-Gerd Westerholt und Werner Ramke Otto Hermann Witting.


Weitere Bilder Sie unter   www.nwzonline.de/fotos-wesermarsch 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter www.nwz.tv/wesermarsch    
Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.