• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Westerstede

Sicherheitstraining: Helgoland im Visier der Piloten

24.05.2012

WESTERSTEDE Wer sich aus Richtung Westerstede kommend der deutschen Nordseeküste nähert, sieht selbst bei gutem Wetter zunächst einmal nichts. Nach Helgoland soll es heute gehen. Dabei werden nach dem Start in Felde die Städte Varel und Wilhelmshaven passiert, bevor es auf das offene Meer geht. Links taucht Wangerooge auf. Von Helgoland keine Spur. Erst nach weiteren fünf Minuten deutet der Pilot auf zwei winzige Punkte im Wasser, die schnell näher kommen. Rechts die Düne mit Badestränden, Kegelrobben und Flugplatz, links die Hauptinsel mit der Langen Anna im Nordwesten.

Wer sich Deutschlands einziger Hochseeinsel aus der Luft nähert, sollte möglichst einige Flugerfahrung mitbringen, denn die Start- und Landebahnen zählen zu den kürzesten, die ein Flugplatz überhaupt zu bieten hat. Wer seine Maschine nicht rechtzeitig zum Stillstand bringt, landet unweigerlich im Dünensand. Und das ist in den vergangenen Jahren mehr als einmal passiert.

Die Teilnehmer am 14. Motorflug-Sicherheitstraining werden das wissen. Während des nächsten Übungszeitraumes (31. Mai bis 3. Juni) stehen Start und Landung nämlich auf dem Ausbildungsplan. Das hat Lehrgangsleiter Stefan Ganse von der Motorflugkommission zumindest fest eingeplant.

Der Fliegerclub Westerstede ist Gastgeber des Sicherheitstrainings. „Wir freuen uns darauf, Kollegen aus mehreren Bundesländern zu der Veranstaltung begrüßen zu können“, erklärte Vereinsvorsitzender Harm Bartels, der selbst teilnehmen will. Für ihn ist Helgoland Routine. „Da fliegen wir eigentlich ziemlich regelmäßig hin. Eine schöne Insel mit viel Ruhe. Sie hat aber noch einen weiteren Vorteil: Das Flugbenzin ist dort unschlagbar günstig“, schmunzelte Bartels.

Nach weiteren Erkundungsflügen ab Westerstede-Felde nach Wittmund, Nordholz und den Ostfriesischen Inseln kehren die Teilnehmer am Sonntag, 3. Juni, zurück.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.