• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Westerstede

Aktion: Kino im alten Bahnhof erleben

08.11.2016

Westerstede Zwei Kinofilm zeigt der Bahnhofvereinin dieser Woche: Am Donnerstag, 10. November, wird im Güterschuppen der Dokumentarfilm „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“ gezeigt. Der Filmabend beginnt um 20 Uhr.

Mit dem César als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet avancierte der Film in Frankreich zum Publikumsliebling. Für ihren mitreißenden Dokumentarfilm reisten Mélanie Laurent und Cyril Dion in zehn Länder. Gezeigt wird eine Vielfalt von spannenden Lösungsansätzen, um einen drohenden globalen ökologischen Kollaps aufzuhalten.

Weiter geht es am Freitag, 11. November, um 20 Uhr mit der deutschen Produktion „Der Staat gegen Fritz Bauer“. Zwölf Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs erhält der kompromisslose Generalstaatsanwalt Fritz Bauer (Burghart Klaußner) den entscheidenden Hinweis darauf, wo sich der frühere SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann versteckt halten soll. Gemeinsam mit dem jungen Staatsanwalt Karl Angermann (Ronald Zehrfeld) beginnt Bauer, zu recherchieren. Regisseur Lars Kraume zeichnet das kraftvolle Porträt eines mutigen Mannes, heißt es in der Ankündigung.

Beide Filme werden in digitaler und hochauflösender Bildprojektion gezeigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.