• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Westerstede

Axel Weber wird neuer Chef der Ammerland-Klinik

08.12.2018

Westerstede /Bad Zwischenahn Die Ammerland-Klinik in Westerstede bekommt einen neuen Chef: Axel Weber wird zum 1. Juli 2019 Hauptgeschäftsführer. Das haben Verwaltungsrat und Kreistag einstimmig beschlossen. Weber folgt auf Robert Hoffmeister, der im April 65 Jahre alt wird und Ende Juni in den Ruhestand geht.

Weber ist seit zehn Jahren Geschäftsführer der Karl-Jaspers-Klinik. Zuvor war der Diplom-Kaufmann u.a. auch Geschäftsführer des St.-Marien-Hospitals in Friesoythe.

„Axel Weber ist für uns die Idealbesetzung – und das nicht nur aufgrund seiner reichen Erfahrung mit Krankenhäusern an mehreren Standorten“, so die Verwaltungsratsvorsitzende Maria Bruns. Landrat Jörg Bensberg betonte die gute Vernetzung Werbers im Gesundheitswesen in der Region.

Die Ammerland-Klinik ist eines der wichtigsten Krankenhäuser im Nordwesten mit überregionalem Einzugsgebiet. Derzeit hat sie 375 Betten und 1280 Mitarbeiter. Die Klinik macht jährlich über 100 Millionen Euro Umsatz und gilt als wirtschaftlich sehr gesund. Seit Juni 2008 kooperiert sie in einem bundesweit einmaligen Projekt mit dem im selben Gebäudekomplex angesiedelten Bundeswehrkrankenhaus. Gemeinsam bilden beide Häuser das „Klinikzentrum Westerstede“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.