• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Westerstede

Verwertung von Abfall: Kooperation verlängert

13.02.2019

Westerstede „Die Verbundpartnerschaft der Landkreise Ammerland, Aurich, der Grafschaft Bentheim und des Zweckverbandes Friesland/Wittmund zur gemeinsamen Verwertung von jährlich rund 100 000 Tonnen heizwertreicher Abfälle aus den Vorbehandlungsanlagen wird bis zum Jahr 2030 um weitere zehn Jahre verlängert“, teilte Thomas Kappelmann, Erster Kreisrat des Landkreises Ammerland, nun mit. „Von den günstigen Entsorgungskosten profitieren alle Beteiligten“, betonte Jörg Bensberg, Landrat des Landkreises Ammerland.

Die Verbundpartnerschaft wurde bereits 2004 eingegangen. Hintergrund war, dass aufgrund geänderter gesetzlicher Bestimmungen seit 2005 Siedlungsabfälle nur noch vorbehandelt und weitgehend frei von organischen Inhaltstoffen deponiert werden dürfen. Zudem wurde die Ablagerung von energieträchtigen, heizwertreichen Abfällen wie Gemische aus Holz, Kunst- und Baustoffen ausgeschlossen. „Da über die Vorbehandlungsanlagen der vier Verbundpartner auch Abfälle der Landkreise Cloppenburg, Leer und Oldenburg sowie der Städte Delmenhorst und Wilhelmshaven in die Zusammenarbeit eingehen, können jährlich rund 100 000 Tonnen Abfälle aus zehn kommunalen Gebietskörperschaften gebündelt und verwertet werden“, so Kappelmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.