• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Wiefelstede

Beim Sommerfest jede Menge Pokale vergeben

10.07.2018

Borbeck Mit dieser Platzierung hatten die beiden nie gerechnet. Astrid Bollmann aus Wiefelstede und Matthias Fritsch aus Oldenburg belegten beim örtlichen Vereineschießen der Kyffhäuserkameradschaft Borbeck und Umgebung die jeweils ersten Plätze bei den Frauen und Männern in der Einzelwertung.

Die 50-jährige Astrid Bollmann hat bisher „fünf- oder sechsmal“ an dem Schießen teilgenommen. Mit ihrer Gruppe „Stricklisel“ hat sie bei dem Wettbewerb, der von Ende April bis Ende Mai auf der Schießanlage in Bokel durchgeführt wurde, ebenfalls den ersten Platz belegt. „Natürlich habe ich mich tüchtig gefreut. Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet. Ich bin schon ein bisschen stolz auf mich und auf unsere Gruppe.“

Die Pokale für die siegreichen Mannschaften und in der Einzelwertung wurden am Wochenende beim Sommerfest der Kameradschaft im „Dörpshus“ des Heimat- und Ortsbürgervereins Borbeck überreicht. Einen Präsentkorb erhielt der Sieger vom „Glücksschießen“. Hier wird nur ein Schuss auf eine Zielscheibe abgegeben. Dabei setzte sich Günter Heinemann aus Neuenkruge durch. Dass er zielen und auch treffen kann, bewies der heute 68-Jährige in seiner Jugend, als er im Schützenverein Metjendorf zweimal Jugendschützenkönig wurde. „Natürlich war der Ehrgeiz da, gut abzuschneiden“, sagt er.

Der Wettbewerb wurde in drei Mannschaftskategorien durchgeführt. Bei den Damen gewannen die „Stricklisel“ aus Wiefelstede vor dem „Romy-Club“ aus Loy und einer Mannschaft des Ortsbürgervereins (OBV) Neuenkruge und Umgebung. Bei den gemischten Teams setzte sich der OBV Neuenkruge I vor dem OBV Neuenkruge IV und den Jägern aus Mansholt durch. Bei den Männern gewannen die Bokeler Jäger. Zweite wurde die Reservistenkameradschaft (RK) Metjendorf vor der ersten Mannschaft des Shantychores Neuenkruge-Borbeck. Insgesamt waren zwanzig Mannschaften am Start, womit der Vorsitzende der Kyffhäuser aus Borbeck, Heinrich Ostendorf, sowie seine Vertreterin Ingrid Schnittger sehr zufrieden waren. Auch Matthias Fritsch zeigte sich sehr zufrieden, als er den Siegerpokal aus der Hand von Schießwartin Michaela Ostendorf erhielt. Der 48-jährige Oldenburger, Mitglied der Reservistenkameradschaft Metjendorf, hatte damit nie gerechnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.