• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Wiefelstede

DIAMANTENE HOCHZEIT: „Haben uns im Lazarett kennen gelernt“

02.08.2006

DRINGENBURG DRINGENBURG - Vor 60 Jahren haben sie sich in Eisleben (Sachsen-Anhalt) das Ja-Wort gegeben, heute feiern Elfriede (81) und Hans-Jochen (84) Pech aus Dringenburg ihre Diamantene Hochzeit. „Unsere Söhne Hans-Peter und Wolf-Rüdiger kommen mit ihren Familien aber erst am Sonnabend, weil sie in Süddeutschland leben“, berichtet das Paar. Dann soll gefeiert werden – und es gibt ein Wiedersehen mit den drei Enkelsöhnen und der kleinen Urenkelin. „Heute werden wohl Vertreter der Gemeinde und verschiedener Verbände und Vereine vor der Tür stehen“, schätzt Hans-Jochen Pech, der von 1975 bis 1992 ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Wiefelstede war. Im Hauptberuf arbeitete der im schlesischen Breslau geborene Pech als Rektor der örtlichen Grundschule.

Kennen gelernt haben sich die Pechs 1945 im letzten Kriegsjahr in einem Lazarett in Eisleben. Dorthin war der verwundete Pech eingeliefert worden. „Ich habe dort als DRK-Schwester gearbeitet“, berichtet Elfriede Pech.

Zunächst hatten die Eheleute in Aue und später in Zwickau gelebt, „doch ich war als ehemaliger Offizier in der DDR nicht besonders gern gesehen und so sind wir 1958 übergesiedelt“, erzählt Pech. In die Gemeinde Wiefelstede führte das Ehepaar die Tatsache, dass Pechs Vater sich nach dem Krieg in Oldenburg angesiedelt hatte.

Heute leitet Pech die Senioren-Union Wiefelstede.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.