• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Wiefelstede

Kaninchenschau: Hier hüpfen Mümmelmänner über kleine Hindernisse

31.10.2011

METJENDORF Allez hopp! Snoopy nimmt Anlauf und flitzt flott durch den Miniaturparcours aus bunten Hindernissen. Da muss sogar Besitzerin Anja Arnken (12) im Laufschritt nebenher, denn sie hat Snoopy an der Leine. Aber nicht etwa ein Pferd oder einen Hund hat hier das Springfieber gepackt – Snoopy ist ein Kaninchen. Und er betätigt sich gern sportlich beim „Kaninhop“.

Der Kaninchenzuchtverein „I 38“ Metjendorf-Heidkamp hatte Anja und deren Freundin Vanessa Witt vom Verein „I 101“ Wardenburg mit ihren Kaninchen eingeladen. Bei der 46. Ortsschau des Vereins in der kleinen Turnhalle stellten sie diese ursprünglich in Schweden entstandene Sportart am Wochenende vor.

„Gerade ältere Züchter belächeln es zwar“, weiß erster Vorsitzender Ingo Krzewina, „aber für die Kinder ist es ein großer Spaß“. So können sie ihre Kaninchen nicht nur füttern und pflegen, sondern sich auch mit ihnen beschäftigen. „Außerdem lockt man sie wieder in die Natur, weg vom PC“, fügt Krzewina hinzu. Snoopy und seine Kaninchenfreundin Grey haben anscheinend auch Spaß dabei, mit Tierquälerei habe das ganze nichts zu tun.

Doch natürlich ging es bei der Ortsschau in Metjendorf nicht nur um „Kaninhop“. Im Vordergrund standen die Bewertungen der Preisrichter und die Prämierung der besten Tiere.

Nach der offiziellen Eröffnung der Schau durch Bürgermeister Helmut Völkers als Schirmherr der Veranstaltung, wurden den Gewinnern die Pokale überreicht. Das beste Tier der Schau stellte Guido Alwon vor, gleichzeitig wurde er Vereinsmeister in der Klasse III und gewann in der Kategorie „Beste Zuchtgruppe Klasse III“.

Auch Siegfried Wittmann war erfolgreich: Vereinsmeister Klasse I und beste Zuchtgruppe Klasse I. Dieter Reich holte ebenfalls beide Titel in der Klasse II, und Walter Jentsch gewann die Klasse IV. Die beste Zuchtgruppe Klasse VI wurde von Heinz Schütte vorgestellt. Bester Gastaussteller in Metjendorf war Detlef Harms.

„Bewertet werden unter anderem die Körperform, die Stellung der Ohren, der Zustand des Fells und die Farbzeichnung“, erklärte Preisrichter Günter Rektor aus Wilhelmshaven. Nur Snoopy und Grey kümmerten sich nicht darum. Gemütlich mümmelnd hatten sie mittlerweile die Hinterbeine weggestreckt und ließen sich von ihren Besitzerinnen den Rücken streicheln.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.