• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Wiefelstede

Kommunalwahl: Jüngster CDU-Bewerber ist 19

10.06.2011

BOKEL Die Wiefelsteder CDU hat am Mittwochabend in Martens Gaststätte in Bokel ihre Kandidaten für die Wahl zum Wiefelsteder Gemeinderat und zum Ammerländer Kreistag bestimmt. „Wir machen den Bürgern ein buntes Angebot aus allen Teilen der Gemeinde, mit einer guten Mischung aus Frauen und Männern, Selbstständigen, Berufstätigen, Ruheständlern und einem Abiturienten,“ freute sich Vorsitzender Jürgen Meyer über die Bewerberliste: „Und mit 19 Jahren stellen wir mit Janis Höpken sogar einen ganz jungen Bewerber.“

In der anschließenden Jahreshauptversammlung gab Meyer im Vorfeld der Kommunalwahl im September für die CDU als Ziel aus, in Wiefelstede die stärkste politische Kraft zu werden. Jens Nacke, Vorsitzender der CDU-Gemeinderatsfraktion, verwies auf die Erfolge der CDU im vergangenen Jahr: „Unsere Forderungen, in 2011 auf Steuererhöhungen zu verzichten und trotzdem einen ausgeglichenen Haushalt vorzulegen, wurde erfüllt. Die Haupt- und Realschule wird in eine Oberschule mit gymnasialem Angebot ausgebaut und die Windparkpläne eines Investors endlich beerdigt, weil die Belastung für die Anwohner zu groß wäre.“ In allen Punkten habe es in ersten Ausschussberatungen eine breite Mehrheit gegen die CDU-Position gegeben, die im Verfahren gedreht worden sei. „Darauf“ – so Nacke – „sind wir stolz.“ Für die Zukunft mahnte Nacke den Erhalt der gemeindeeigenen Einrichtungen an. „Wir müssen die Gebäude sanieren und die Straßen erhalten.“ Insbesondere die mangelhafte Bauausführung beim Hallenbad könne der Gemeinde große Sorgen bereiten: „Ich hoffe sehr, dass die Gemeinde hier nicht auf den Kosten sitzen bleibt.“ Nun räche sich, dass man aufgrund fehlender finanzieller Möglichkeiten auf eine Sparvariante eines Kombibades gesetzt habe. „Das“ – so Nacke – „kann uns noch teuer zu stehen kommen.“

Nacke führt die Kandidatenliste für die Wahl zum Gemeinderat an. Es folgen Jann Lübben (Gristede), Jürgen Meyer (Metjendorf), Bärbel Osterloh (Borbeckerfeld). Janis Höpken (Wiefelstede), Walter Karch (Metjendorf), Katharina Dierks (Wiefelstede), Heinz-Gerd Claußen (Wemkendorf), Marco Martens (Bokel), Viktoria Heep (Wiefelstede), Richard Eckhoff (Ofenerfeld), Helmut Stalling (Neuenkruge), Matthias Piszczan (Gristede), Peter Plömacher (Metjendorf), Ilka Studnik (Metjendorf), Timo Schröder (Dringenburg), Kirsten Schnörwangen (Spohle) und Hartmut Gerdes (Conneforde). Nicht mehr kandidieren wird Bernd Kossendey: „Aus persönlichen Gründen“, wie er auf Anfrage erklärte. Er gehört dem Gemeinderat bereits seit 1985, dem Kreistag seit 1990 an. Die Liste der Kandidaten für die Wahl zum Kreistag führt Jann Lübben an, gefolgt von Jens Nacke, Heinz-Gerd Claußen, Bärbel Osterloh, Walter Karch, Jürgen Meyer, Katharina Dierks und Kirsten Schnörwangen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.