• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Wiefelstede

Großeinsatz in Metjendorf: Tank reißt bei Unfall auf – Lkw verliert 400 Liter Diesel

15.03.2021

Metjendorf In Metjendorf ist es am Samstagabend zu einem Verkehrsunfall gekommen, der einen längeren Einsatz von Polizei, Feuerwehr und weiteren Fachkräften erforderte. Gegen 22 Uhr befuhr ein 28-jähriger Lkw-Fahrer mit einem sogenannten Kipper die Metjendorfer Straße in Richtung Neusüdende. Ungefähr in Höhe des Bahnwegs kam der Lkw-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet auf die Berme und kam schließlich auf einem Feld zum Stillstand, teilte die Polizei mit.

Bei diesem Fahrmanöver wurde der Kraftstofftank des Lkw aufgerissen und circa 400 Liter Diesel liefen aus. Die freiwillige Feuerwehr Metjendorf wurde alarmiert, um ein weiteres Austreten des Kraftstoffs zu verhindern. Durch einen Vertreter der unteren Wasserbehörde des Landkreises Ammerland wurde noch am Abend ein Fachunternehmen mit dem Auskoffern der verschmutzten Erde beauftragt. Die Verkehrsunfallstelle wurde aufgrund der umfangreichen Reinigungs- und Bergungsarbeiten bis etwa 1.30 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.